russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



07-06-2006 Moskau Aktuelles
Gipfel der Weltpresse in Moskau abgeschlossen
Der 59. Weltkongresses der Zeitungsverleger und das 13. Welt-Redakteursforum der Word Association of Newspapers haben am Mittwoch in Moskau ihre Arbeit abgeschlossen. An den beiden Veranstaltungen, die unter dem Motto "Russland ohne Stereotypen" stattfanden, nahmen etwa 1700 Medienleute aus 110 Staaten teil.

Zentrales Thema waren Innovationen im Zeitungswesen. Die Teilnehmer tauschten ihre Erfahrungen aus, die sie mit der Erschließung neuer Technologien wie Internet oder Mobilfunk gemacht hatten.

Es gab auch eine Diskussion über die Zukunft der Zeitungen und Zeitschriften. Die Tagesordnung des Forums reichte von technischen Innovationen bis hin zur Moral und Verantwortung der Journalisten. Eines der heikelsten Themen war der jüngste Karikaturen-Skandal. An der Debatte nahm der Chefredakteur der dänischen Zeitung Jyllands-Posten teil, deren Publikation in der islamischen Welt Anstoß erregt hatte.

Unter den Gästen waren der Ex-Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, Russlands erster Vizepremier Dmitri Medwedew, Präsidentenberater Igor Schuwalow usw.

Der Weltkongresses der Zeitungsverleger findet einmal im Jahr in verschiedenen Staaten statt. Moskau wurde erstmals zum Austragungsort gewählt. Die russische Hauptstadt ging aus dem Wettbewerb mit Schanghai, Barcelona und Göteborg als Sieger hervor. Im nächsten Jahr findet die Veranstaltung in Kapstadt (Südafrika) statt. [ RIA Novosti ]