russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-10-2005 Moskau Aktuelles
Staatsanwaltschaft verlängert Ermittlungsverfahren zum Terrorakt im Dubrowka-Theater
Das Ermittlungsverfahren zum Terrorakt im Moskauer Dubrowka-Theater wird bis zum 19. Dezember verlängert. Das teilte Anwalt Igor Trunow, der die Interessen der vom Terrorakt Betroffenen vertritt, der RIA Nowosti mit.

Er sei am Freitag bei der Staatsanwaltschaft von Moskau darüber informiert worden, sagte er.

Das Theatergebäude in der Dubrowka-Straße war am 26. Oktober 2002 während der Aufführung des Musicals "Nordost" von Terroristen besetzt worden. 923 Menschen wurden als Geiseln festgehalten, fünf von ihnen erschossen.

Infolge des Geiseldramas fanden 130 Gefangene den Tod. Mindestens 700 erlitten Verletzungen. 40 Terroristen wurden getötet.

Die Ermittlung zu dem Terrorakt dauert seit knapp drei Jahren an. Sie war bereits am 15. April 2005 bis zum 19. Juli verlängert worden. (RIA)