russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-08-2006 Russland und Nahost
Russland plädiert für eine Zwischenresolution zum Waffenstillstand im Libanon
Russland schlägt vor, eine Zwischenresolution des UN-Sicherheitsrates über die Waffenruhe im Libanon anzunehmen, sollten die Differenzen hinsichtlich des französisch-amerikanischen Resolutionsentwurfs zum libanesisch-israelischen Konflikt erhalten bleiben.

Das sagte der Erste Stellvertreter des russischen Außenministers Andrej Denissow am Dienstag in Beantwortung einer Journalistenfrage.

Der Diplomat plädierte dafür, unter den gegenwärtigen Umständen "als Zwischenschritt unverzüglich eine kurze Resolution des Sicherheitsrates über den humanitären Waffenstillstand zu verabschieden".

Jetzt komme es vor allem darauf an, baldmöglichst eine konsolidierte Entscheidung des UN-Sicherheitsrates über die unverzügliche Beendigung des Blutvergießens und den Übergang zur Beilegung des ausgebrochenen Konfliktes durchzusetzen, so Denissow.

"Wichtig ist, dass alle an der Ausarbeitung der oben genannten Resolution Beteiligten den notwendigen politischen Willen bezeugen. Als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates ist sich Russland seiner Verantwortung in dieser Situation voll bewusst", betonte der Erste Vizeaußenminister.

"Zum großen Bedauern hat sich die Ausarbeitung einer abgestimmten Reaktion des Rates auf diese überaus schwere Krise ungerechtfertigt in die Länge gezogen. Unter diesen Umständen haben wir die Verfassung des französisch-amerikanischen Resolutionsentwurfs als einen Schritt nach vorn bewertet, zumal darin die Schlüsselforderung Russlands nach der unverzüglichen Einstellung der Kampfhandlungen enthalten ist", sagte der Diplomat.

Die russische Seite ist zuversichtlich, dass das im Entwurf dargelegte Schema der Regelung von allen interessierten Seiten gebilligt wird.

"Die libanesische Regierung mit Fouad Siniora an der Spitze hat eine Reihe von Bemerkungen zum Entwurf vorgebracht, die nach unserer Ansicht berücksichtigt werden müssen. Andernfalls könnte eine Resolution angenommen werden, die sich, wie das schon in der Vergangenheit der Fall war, als unwirksam erweisen wird", betonte der Erste Stellvertreter des russischen Außenministers. [ RIA Novosti ]