russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



12-09-2006 Russland und Nahost
Vorauskommando aus Russland trifft am Mittwoch in Beirut ein
Ein Vorauskommando des russischen Verteidigungsministeriums wird am Mittwoch in den Libanon geschickt, um vor Ort den Umfang der Hilfe beim Wiederaufbau des zerstörten Libanons zu bestimmen.

Das teilte der Militärattaché der russischen Botschaft in der libanesischen Haupstadt, Wjatscheslaw Dawydow, am Dienstag mit.

Laut Dawydow will Russland etwa fünf Behelfs-Brücken im Libanon errichten.

Die russischen Spezialisten werden im Libanon außerhalb der Friedensoperation auf der Grundlage einer Vereinbarung mit dem Libanon eingesetzt. Sie werden in den Gebieten südlich vom El-Litani-Fluss eingesetzt, die in die Zuständigkeit der UNIFIL-Truppe fallen.

Im Oktober soll ein russisches Pionierbataillon in dem von Krieg zerstörten Land eintreffen, sagte Dawydow. Das Bataillon und die notwendige Bautechnik werden auf dem Seeweg in die Region gebracht.

Dem russischen Verteidigungsminister Sergej Iwanow zufolge könnte das Pionierbataillon bereits Ende September nach Libanon geschickt werden.

Doch die Entsendung des Bataillons ist noch von einer vorigen Genehmigung des Föderationsrats (Oberhaus des russischen Parlaments) abhängig. Bevor Putin einen entsprechenden Antrag beim Föderationsrat einreicht, muss die libanesische Regierung eine offizielle Bitte an Russland richten.

Beim jüngsten Krieg waren im Libanon rund 100 Brücken und knapp 60 Straßen zerstört worden. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Milliarden geschätzt. Laut UNO-Experten warf der mehr als einen Monat dauernde Konflikt die libanesische Wirtschaft um 15 Jahre zurück. [ RIA Novosti ]