russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



26-09-2006 Russland und Nahost
Putin beauftragt Verteidigungsministerium mit Hilfe für Libanon
Wladimir Putin hat durch seine Anordnung das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation beauftragt, dem Libanon Hilfe bei der Beseitigung der Folgen der Kampfhandlungen zu erweisen, teilte der Kreml-Pressedienst mit.

"Die Hilfe wird durch die Lieferung von technischen Mitteln nach einer Liste, die von der Regierung der Russischen Föderation bestimmt wird, und durch die Teilnahme am Wiederaufbau einzelner Elemente der Transportinfrastruktur erfolgen", heißt es in einer Mitteilung des Kreml-Pressedienstes.

Die russische Regierung wurde beauftragt, eine Entscheidung zu treffen, die die Erfüllung dieser Anordnung des Präsidenten sichert.

Am Dienstag, dem 26. September, billigte der Föderationsrat (Oberhaus des Parlaments) die Entsendung eines russischen Pionierbataillons nach dem Libanon. Für diese Entscheidung stimmten alle 124 Senatoren.

In Übereinstimmung mit dem Vorschlag Wladimir Putins wird die zahlenmäßige Stärke des russischen Truppenkontingents im Libanon 400 Mann mit Waffen und Militärtechnik betragen.

Es wird im Laufe von etwa drei Monaten die Aufgaben bei der Wiederaufnahme des Kraftfahrzeugverkehrs auf Straßen in einem bestimmten Raum des Libanons erfüllen, Behelfsbrücken bauen, die beschädigten Abschnitte der Autostraßen reparieren und das Gelände im Raum der Durchführung der Wiederherstellungsarbeiten entminen.

Es ist geplant, aus Kaschira (eine Stadt bei Moskau) nach Noworossisk und dann nach dem Libanon zwei Militärzüge und drei Kraftfahrzeuge mit Technik und Ausrüstung des Bataillons sowie über 80 Armeeangehörige zu schicken. Der erste Militärzug mit Pioniertechnik soll am Dienstagnachmittag nach Noworossisk abgefertigt werden.

Das russische Schiff "Juri Arschenewski" wird Technik und Menschen nach dem libanesischen Hafen Dschija voraussichtlich am 6. Oktober bringen. Am 1. bzw. 2. Oktober wird ein Seetransporter mit Technik des Pionierbataillons aus Noworossisk auslaufen. Und am 3. Oktober wird die Verlegung von Armeeangehörigen auf dem Luftwege beginnen. [ RIA Novosti ]