russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-12-2006 Russland und Nahost
Libanon-Premier Siniora spricht in Moskau über politische Krise seines Landes
Der Premierminister von Libanon, Fuad Siniora, kommt am Donnerstag zu einem Arbeitsbesuch nach Russland. "Das Ziel des Besuches besteht darin, der russischen Seite glaubwürdige Informationen über die Situation im Libanon darzulegen", teilte der libanesische Botschafter in Russland Assem Jaber mit.

Der Libanon befindet sich schon lange Zeit im Zustand einer tiefen politischen Krise. Die von Siniora geleitete Regierung steht unter starkem Druck der Opposition, die seinen Rücktritt und die Bildung der sogenannten "Regierung der Nationalen Einheit" fordert, in der die Oppositionellen über ein Drittel der Ministerposten bekommen wollen.

Die Anhänger der Opposition führen schon seit zwei Wochen eine Protestaktion durch und belagern den Regierungspalast in der Hauptstadt Beirut.

Den Kern der libanesischen Opposition bilden die Anhänger der islamisch-schiitischen Bewegungen Hisbollah und Amal, die durch das benachbarte Syrien unterstützt werden, sowie General Michel Aun, einer der Spitzenvertreter der christlichen Gemeinde des Landes.

Die Oppositionellen legen der regierenden Koalition "14.-März-Bewegung", die im heutigen Parlament und in der Regierung des Landes die Mehrheit ausmacht, zur Last, dass sie sich bei ihren Entscheidungen von Interessen des Westens leiten lasse, was eine Vertiefung der innerpolitischen Krise im Land provoziere. [ RIA Novosti ]