russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



15-02-2007 Russland und Nahost
Nahost-Regelung: Russlands Außenminister führt Gespräche in Abu Dhabi
Die Idee der Durchführung einer internationalen Nahost-Konferenz wird im Zuge des Besuches (14.-16. Februar) des russischen Außenministers Sergej Lawrow in Abu Dhabi, der Hauptstadt Vereinigter Arabischer Emirate, geprüft.

"Besondere Aufmerksamkeit wird dem Meinungsaustausch zur Situation im Nahen Osten mit Akzent auf die Notwendigkeit einer Intensivierung der kollektiven Suche nach politisch-diplomatischen Lösungen der Konflikte und anderer akuter Probleme der Region gewidmet", teilte der offizielle Vertreter des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, in einem RIA-Novosti-Interview mit. Ihm zufolge werden die Seiten die Aufgaben der Überwindung der "heutigen Stagnation bei der Nahost-Regelung durch intensivere internationale und regionale Bemühungen um den Friedensprozesses" prüfen.

"In diesem Zusammenhang wird die Idee der Durchführung einer internationalen Nahost-Konferenz behandelt, die zu einem optimalen Mechanismus für Wiederaufnahme der arabisch-israelischen Verhandlungen in allen Richtungen werden kann. Diese Initiative, die Russlands Präsident Wladimir Putin bereits 2005 vorgebracht hat, findet heute immer mehr Anhänger", sagte Kamynin.

Während der Treffen des russischen Außenministers mit der Führung Vereinigter Arabischer Emirate wird auch die Zuspitzung der Situation im Irak erörtert.

Die Seiten werden Schritte besprechen, die auf regionaler und internationaler Ebene zur Stabilisierung der Situation in diesem Land unternommen werden können, betonte der Diplomat.

Unter anderem sollten die internationale Hilfe auf eine reale nationale Aussöhnung im Irak gerichtet sein und die Fristen für die Präsenz der Multinationalen Kräfte in dem Land abgestimmt werden, erläuterte der Sprecher des russischen Außenamtes.

Außerdem werde das Thema der Sicherheit in der Region des Persischen Golfes erörtert.

Die Seiten werden auch das iranische Nuklearprogramm und den Ausweg aus der Krisensituation im Libanon besprechen. Die Situation im Libanon erfordere eine Kompromisssuche zur Einstellung der Konfrontation zwischen der Regierung und der Opposition sowie zur Überwindung von Meinungsverschiedenheiten im Einklang mit der Verfassung und durch einen Dialog, betonte Kamynin.

Außerdem solle eine Reihe von konkreten Aspekten der bilateralen Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten, inklusive der Durchführung der turnusmäßigen Tagung der Regierungskommission für Zusammenarbeit in Moskau im Frühjahr 2007, angeschnitten werden, teilte der Diplomat mit. [ RIA Novosti  / russland.RU ]