russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



11-04-2007 Russland und Nahost
Russland vermittelt weiter für Freilassung von gefangenen israelischen Soldaten
Russland will weiter bei der Freilassung von israelischen Soldaten Vermittlungshilfe leisten, die sich in der Gefangenschaft im Gaza-Streifen und im Libanon befinden. Das sagte am Dienstag der Sekretär des russischen Sicherheitsrates, Igor Iwanow, der zurzeit Israel besucht. Wie ein Mitglied der russischen Delegation mitteilte, traf sich Iwanow am ersten Tag des Besuches mit den Familien der drei entführten israelischen Soldaten.

Zwei von ihnen, Eldad Regev und Ehud Goldwasser, gerieten in Gefangenschaft der libanesischen Hisbollah-Bewegung und der dritte, Gilad Shalit, wurde von palästinensischen Kämpfern entführt.

Iwanow führte auch mehrstündige Konsultationen mit seinem israelischen Amtskollegen Ilan Mizrahi durch.

„Bei einem Treffen, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, wurde ein großes Spektrum von globalen und regionalen Fragen, inklusive des iranischen Nuklearprogramms und der bilateralen Beziehungen, besprochen“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

Am Mittwoch trifft Iwanow mit Premierminister Ehud Olmert, der Außenministerin Tzipi Livni sowie mit dem Vizepremier und Minister für strategische Planung Avigdor Lieberman zusammen, der in der israelischen Regierung für Iran-Angelegenheiten zuständig ist.

Zum Abschluss seiner Reise wird Iwanow am Donnerstag die palästinensischen Gebiete für Verhandlungen mit dem Leiter der Palästinensischen nationalen Administration (PNA), Mahmud Abbas, und seinem Sicherheitsberater Muhammad Dahlan besuchen. [ RIA Novosti  / russland.RU ]