russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



11-04-2007 Russland und Nahost
Russlands Vizeaußenminister und Vertreter aus Europa besprechen Lage im Nahen Osten
Der russische Vizeaußenminister Alexander Saltanow und EU-Vertreter haben in Moskau über die Situation im Nahen Osten gesprochen. Wie RIA Novosti aus dem russischen außenpolitischen Amt erfuhr, beteiligten sich an einem Treffen am gestrigen Dienstag der deutsche Botschafter Walter Jürgen Schmid, der Gesandte der portugiesischen Botschaft, Gonsalves Pereira, und der Mitarbeiter der Vertretung der EU-Kommission, Kevin Tate.

„Bei dem Treffen ging es um die Situation in der Nahostregion im Zusammenhang mit den Ergebnissen eines Gipfels der Arabischen Liga in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Die Teilnehmer besprachen auch die Sachlage und Perspektiven der Wiederaufnahme des palästinensisch-iraelischen Dialogs nach der Bildung der palästinensischen Einheitsregierung. Ferner behandelten sie die arabische Initiative, die Situation um Syrien und den Libanon sowie um den Irak und Darfur“, sagte man im russischen Außenministerium.

Von der russischen Seite wurde der Akzent auf den Beginn von kollektiven Bemühungen um die Lösung von Problemen gesetzt, die sich in der Region angehäuft haben.

„In Bezug auf die arabisch-israelische Regelung wurde die Schlüsselrolle von vier internationalen Vermittlern für einen allumfassenden und dauerhaften Frieden im Nahen Osten bestätigt“, heißt es in der Mitteilung.

In diesem Zusammenhang sei auf die russische Idee einer Nahost-Konferenz mit großer internationaler Beteiligung verwiesen worden, fügte man im Außenministerium hinzu. [ RIA Novosti  / russland.RU ]