russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



25-06-2007 Russland und Nahost
Außenministerium von Russland verurteilt jüngsten Terroranschlag im Libanon
In Moskau verurteilt man vehement die jüngste Attacke der Terroristen gegen die internationalen Friedenskräfte an der israelisch-libanesischen Grenze, wo sie im Sinne einer entsprechenden Resolution des UN-Sicherheitsrates weilen, sagte der offizielle Sprecher des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, am Montag hinsichtlich des jüngsten Terroranschlags gegen die UNO-Friedenssoldaten im Libanon.




Werbung



"Das ist eine Herausforderung an die ganze internationale Völkergemeinschaft, ein krimineller Versuch, die Bemühungen um die Normalisierung der Lage im Libanon mit Respekt auf seine Souveränität und die territoriale Einheit", stellte der hochrangige Diplomat fest. "Russland wird die Erfüllung der Hoffnungen aller Libanesen auf eine friedliche, sichere und freie Entwicklung des Landes im bi- und multilateralen Format weiterhin unterstützen", versicherte er.

Weiterhin verlautete des Außenministeriums Russlands, dass sich die Minister des Nahost- Vermittlerquartetts, Russlands, der USA, der EU und der UNO, nicht auf einen Termin des nächsten Treffens einigen können.

Es werde daran auf Sondervertreterebene gearbeitet, und für 26. Juni dieses Jahres sei eine Sitzung des Vermittlerquartetts in Israel anberaumt, die von den Sondervertretern durchzuführen sei, hieß es.

Früher war geplant, das Ministertreffen des Nahost- Vermittlerquartetts am 26.- 27. Juni in Kairo zu veranstalten. [itar-tass/russland.RU]