russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



31-07-2007 Russland und Nahost
Putin spricht Abbas Unterstützung im Streben nach „Einheit“ aus
Der russische Staatschef Wladimir Putin hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Dienstag die Unterstützung Moskaus zugesichert, zugleich aber zur Einigkeit der Palästinenser aufgerufen. "Ich versichere Ihnen, dass wir Sie als legitimen Vertreter des palästinensischen Volkes unterstützen werden. Wir gehen davon aus, dass Sie alles tun werden, um die Einheit wiederherzustellen", sagte Putin vor einer Zusammenkunft mit Abbas in Moskau.

Am Montagabend hatte Russlands Außenminister Sergej Lawrow Abbas ebenfalls Unterstützung zugesichert, ihn aber zu einem Dialog mit der rivalisierenden Hamas aufgerufen.

Die Hamas hatte Mitte Juni nach blutigen Kämpfen mit Abbas' Fatah die Macht im Gazastreifen übernommen. Seither bemühen sich USA, EU und Israel darum, Abbas und seine Behörde im Westjordanland einseitig zu stärken. Moskau unterhält dagegen weiter offizielle Kontakte zur Hamas. Russland könnte sich nach Einschätzung von Beobachtern daher als Vermittler zwischen den Palästinensergruppen anbieten. Der ehemalige Hamas-Ministerpräsident Ismail Hanija, der von Abbas entlassen worden war, sprach sich am Montag für eine russische Vermittlungsmission aus.

Einen direkten Kontakt zur Hamas hatte Abbas in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der "Nesawissimaja Gaseta" erneut abgelehnt. "Viele versuchen, einen Kontakt zwischen uns herzustellen, aber es gelingt ihnen nicht", sagte Abbas.