russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-03-2008 Russland und Nahost
Russland schlägt erneut Nahostkonferenz in Moskau vor
Russland hat am Donnerstag seinen Vorschlag erneuert, eine Nahostkonferenz in Moskau zu organisieren. "Wir verhandeln mit den verschiedenen Parteien, um ein Treffen in Moskau zu vereinbaren", sagte Außenminister Sergej Lawrow in Tel Aviv. Lawrow war zuvor mit seiner israelischen Kollegin Zipi Livni und Regierungschef Ehud Olmert zusammengetroffen.



Werbung


Ziel seiner Initiative sei es, die laufenden Verhandlungen zu unterstützen, sagte Lawrow.

Die USA hatten unter Federführung von Präsident George W. Bush im November eine Nahostkonferenz in Annapolis organisiert, die die Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern neu anstoßen und ein Abkommen noch vor dem Ende von Bushs Amtszeit Anfang 2009 ermöglichen sollte. Angesichts der anhaltenden Gewalt in der Region ist der Prozess allerdings ins Stocken geraten. Russland hatte schon nach Annapolis angeboten, eine Konferenz in Moskau auszurichten, um die im Jahr 2000 eingefrorenen Verhandlungen zwischen Israel und Syrien wieder aufzunehmen.

Lawrow verhandelt mit Hamas-Führung über palästinensische Einheit

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Mittwoch mit der Führung der Hamas-Bewegung die Wiederherstellung der Einheit unter verschiedenen politischen Kräften in Palästina besprochen.

"Wir unterhalten Kontakte mit der Hamas mit dem Ziel, zur Wiederherstellung der palästinensischen Einheit, zur Hamas-Bewegung in Richtung der gesamtarabischen Plattform und zur praktischen Erfüllung der ‚Straßenkarte' zu verhelfen", erklärte der Minister vor der Presse.