russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



03-06-2009 Russland und Nahost
Israel-Russland: Lieberman widerspricht Lawrow
Israel wird jedwede Nahost-Friedenskonferenz boykottieren, an der die radikalen Palästinenserorganisationen Hamas und Hisbollah teilnehmen. Israel werde dann weder in Washington noch in Moskau bei einer solchen Konferenz vertreten sein, sagte der israelische Außenminister Avigdor Lieberman am Mittwoch in Moskau.




Werbung



Sein russischer Kollege Sergej Lawrow hatte am Vortag gesagt, Israel sei bereit, an einer für dieses Jahr geplanten Nahost-Konferenz in Moskau teilzunehmen.

Nach Angaben von Lieberman ist das Datum für ein solches mögliches Treffen aber weiterhin unklar. Grundsätzlich sehe sein Land eine solche Konferenz positiv, aber Ziele, Bedingungen, Teilnehmer und Tagesordnung müssten klar formuliert werden. Daran müsse nach dem für Anfang Juli geplanten Besuch von US-Präsident Barack Obama in Moskau gearbeitet werden.

„Die Hauptkonfrontation im Nahen Osten erfolgt nicht zwischen Israel und den Palästinensern oder zwischen Israel und den arabischen Ländern, sondern innerhalb der islamischen Welt“, führte er aus. Lieberman zufolge stellt die Hamas-Bewegung eine Gefahr für die unlängst herausgebildete palästinensische Regierung mit Salam Fayad an der Spitze dar, genauso wie die libanesische Hizbollah-Bewegung die Regierung von Fuad Siniora im Libanon bedroht.

Lieberman wies zudem Spekulationen zurück, Israel werde den Iran wegen seines Atomprogramms angreifen. "Wir haben nicht die Absicht, den Iran zu bombardieren", sagte Lieberman. Das iranische Nuklearprogramm sei nicht das Problem Israels, sondern ein Problem für den gesamten Nahen Osten. [ russland.RU ]