russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



02-03-2012 Russland und Nahost
Russland schützt in Syrien nicht das Regime sondern die Gerechtigkeit


Moskau – Russland schützt in Syrien nicht das Regime, sondern die Gerechtigkeit und das souveräne Recht des Volkes auf eine friedliche demokratische Wahl einer Regierung, die es will, in strikter Übereinstimmung mit den grundlegenden Prinzipien der UNO-Satzung und dem Völkerrecht im Allgemeinen, hieß es in einem auf der Webseite der Zeitung Rossijskaja Gaseta veröffentlichen Interview des Ministers.




Werbung


Lawrow ist überzeugt, dass der Weg zu diesem Ziel durch einen inklusiven Dialog unter Teilnahme aller syrischen politischen Kräfte und ethnokonfessionellen Gruppen liegt. "Ein verheerender Bürgerkrieg ist die Alternative", sagte er überzeugt.

Moskau sieht keinen Gewinn in einer Resolution des Menschenrechtsrates der UNO zu Syrien, da schon aktive Bemühungen zur Regelung der Syrien-Krise unternommen werden, verlautete am Donnerstag aus dem Außenministerium Russlands.

Außenminister Russlands und Chinas haben Situation in Syrien besprochen

Die Außenminister von Russland und China, Sergej Lawrow und Yang Jiechi, haben am Mittwochabend telefonisch die aktuelle Situation in Syrien besprochen, verlautete am Donnerstag aus dem russischen Außenamt. Das Telefonat fand auf Initiative der chinesischen Seite statt.

Die Chefdiplomaten Russlands und Chinas bekräftigten nochmals die Position der beiden Länder und betonten "die Unzulässigkeit von jeglichen direkten oder indirekten Versuchen, diese oder jene Konfliktseite aus dem Ausland zur Anwendung von Gewaltmitteln zur Erreichung ihrer Ziele anzustiften".

Laut Mitteilung "plädieren Moskau und Peking konsequent dafür, dass alle Interessenten von außen zur friedlichen Beilegung des Konflikts in Syrien beitragen, indem Bedingungen für die Aufnahme eines breiten allumfassenden Dialogs zwischen der syrischen Staatsführung und allen Gruppen der Opposition geschaffen werden".

Die Außenamtschefs Russlands und Chinas bewerteten die Ergebnisse des am 26. Februar 2012 in Syrien stattgefundenen Referendums über seine neue Verfassung positiv. Sie einigten sich darauf, die Kontakte im Rahmen der Lösung der Probleme Syriens auszubauen und die Positionen in der UNO und anderen internationalen Institutionen auch weiterhin zu koordinieren.
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this