russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



30-07-2012 Russland und Nahost
Lawrow: Im syrischen Aleppo droht ein Blutbad


Sotschi – Der russische Außenminister Sergej Lawrow meint, dass es im syrischen Aleppo bald zu einer neuen Tragödie kommt. "Zurzeit ist die Stadt Aleppo von bewaffneten Oppositionellen besetzt. Es kommt dort bald zu einer nächsten Tragödie", sagte er nach dem Treffen mit seinem japanischen Kollegen Koitiro Gemba. "Es sei unrealistisch, dass sich die syrische Regierung damit abfindet, dass gut bewaffnete Rebellen Städte besetzen. Wie kann man daran glauben, dass die Regierung in solch einer Situation sagt: Ich sehe mein Unrecht ein, ihr könnt mich stürzen und das Regime ändern", betonte der Minister.




Werbung


"Leider ziehen unsere westlichen Partner vor, anders zu handeln", erinnerte Lawrow. "Und zwar unterstützen sie zusammen mit einigen Nachbarstaaten Syriens den bewaffneten Kampf gegen das Regime. Der Preis dafür ist noch mehr Blut", sagte Lawrow zum Schluss.

Russland werde seine Kontakte zur syrischen Opposition aufrechterhalten und beabsichtigt nicht, Präsident Baschar al-Assad Zuflucht zu gewähren. Die syrischen Oppositionellen in Russland und im Ausland sprächen jedoch von einer "Revolution" gegen die Regierung in Syrien, sagte Lawrow am Sonntag laut russischen Nachrichtenagenturen. Wenn dem so sei, dann sollte "nicht der UN-Sicherheitsrat zur Unterstützung der Revolution aufgefordert" werden. Denn das sei nicht seine Aufgabe, fügte Lawrow hinzu.

Moskau hat in jüngster Zeit mehrere syrische Regierungsgegner empfangen, darunter den Chef des Syrischen Nationalrats, Abdel Basset Sayda. Der Nationalrat ist das Hauptbündnis der syrischen Opposition im Ausland. Auf die Frage, ob Russland Assad für den Fall seines Sturzes Asyl gewähren werde, antwortete Lawrow: "Daran denken wir nicht einmal."
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this