russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



06-08-2008 Petersburger Dialog 2008
Deutsche und russische Nachwuchsjournalisten fördern: Peter- Boenisch-Gedächtnispreis 2008
Junge russische und deutsche Journalisten fördern, das Interesse an einer Auseinandersetzung mit dem jeweils anderen Land stärken und Recherchen vor Ort ermöglichen – dies sind die Ziele des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises, den der Petersburger Dialog jetzt bereits zum 3. Mal ausschreibt.



Werbung


Er richtet sich ganz speziell an die junge Generation der Medienvertreter, die in ihren Beiträgen einen unverstellten Blick auf Deutschland und Russland und die Vielfalt und Komplexität der gegenseitigen Beziehungen zum Ausdruck bringen.

Erstmals sollen 2008 Preisträger aus beiden Ländern gleichzeitig– aus Russland und aus Deutschland - ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung wird im Rahmen des 8. Petersburger Dialogs vom 30.9.-2.10.2008 in St. Petersburg stattfinden. Neben der Anerkennung ihrer Tätigkeit erhalten die Laureaten mit der Auszeichnung ein Preisgeld, das von ihnen als Reisestipendium genutzt werden kann. So wurde 2006 für die drei russischen Preisträger eine Recherchereise durch Deutschland organisiert.

In diesem Jahr sind alle Arbeiten in deutscher und russischer Sprache für Print- /Onlinemedien, für Hörfunk sowie Fernsehen zum Wettbewerb zugelassen. Einsendeschluss ist der 10. September 2008 (Datum des Poststempels bzw. des Maileingangs). Zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses darf der Teilnehmer das 35. Lebensjahr nicht vollendet haben.

Die ausführliche Ausschreibung sowie weitere aktuelle Informationen zum Peter- Boenisch-Gedächtnispreis 2008 sind im Internet veröffentlicht unter www.petersburger-dialog.de.

Der Petersburger Dialog wurde im Jahr 2001 als offenes Diskussionsforum ins Leben gerufen und fördert den Austausch der Zivilgesellschaften Russlands und Deutschlands. In acht Arbeitsgruppen werden regelmäßig aktuelle Zeitfragen und Schlüsselthemen der deutsch-russischen Beziehungen erörtert.

Dabei fungiert der Petersburger Dialog auch als Ideengeber für konkrete Projekte wie etwa die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch oder das Koch-Metschnikow-Forum, eine deutsch-russische Initiative im Gesundheitswesen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Seit 2006 schreibt der Petersburger Dialog außerdem jährlich den Peter-Boenisch-Gedächtnispreis aus, in Erinnerung an einen der bedeutendsten Nestoren der Publizistik in der Bundesrepublik Deutschland und Gründungsvorsitzenden des Petersburger Dialogs.