russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-07-2008 Reden
Perspektiven der deutsch-russischen Modernisierungspartnerschaft

Rede des Bundesaußenministers Steinmeier zur Zukunft der deutsch-russischen Modernisierungspartnerschaft und der gemeinsamen Gestaltung der globalen Herausforderung. Gehalten im Juli 2008 in Paussau beim Treffen des Lenkungsausschusses des Petersburger Dialogs (in voller Länge, ca. 30 min.)


Im Rahmen der bilateralen Lenkungsausschusstagung des Petersburger Dialogs vom 02.07.08-04.07.08 war am Donnerstag der Bundesminister des Auswärtigen, Frank-Walter Steinmeier in Passau zu Gast. Einen Monat nach dem Besuch des russischen Präsidenten Dmitri A. Medwedew in Berlin hatte Steinmeiers Vortrag das Thema: „Globale Herausforderungen gemeinsam gestalten – Perspektiven der deutsch-russischen Modernisierungspartnerschaft“.

Steinmeier betonte in seiner Rede ganz besonders wofür der Petersburger Dialog steht – für den „Dialog zwischen den Zivilgesellschaften“, für einen „Brückenschlag zwischen den Menschen“, für das offene und vertrauensvolle, und durchaus auch kritische Gespräch zwischen Deutschen und Russen, weit über die politisch etablierten Gesprächskanäle hinaus.

Der Petersburger Dialog ist schon jetzt nicht mehr aus den deutsch-russischen Beziehungen wegzudenken. Denn nur in der Zusammenarbeit liegt die Möglichkeit Probleme der Klima- und Energiepolitik, der Demographie, Probleme in der Gesundheitspolitik, in der Bildung/Wissenschaft und in der Infrastruktur zu lösen, so Steinmeier weiter.

Der Minister sieht Russland als unverzichtbaren Partner in der Gestaltung der Welt von morgen: „Russland wird als Partner benötigt in gemeinsamer Verantwortung für Sicherheit und Stabilität in Europa und darüber hinaus.“ Aus diesem Grund appelliert er offen und neugierig auf diesem Weg voranzugehen. Denn nur dann besteht die Chance Missverständnisse und viele falsche Wahrnehmungen, die es gibt im gegenseitigen Verhältnis nicht nur zu erkennen, sondern wenn kritisch und selbstkritisch darüber diskutiert wird, sie auch zu überwinden.

Steinmeier, de Maizière und der Vorsitzende des russischen Lenkungsausschusses Michail Gorbatschow nutzten die Möglichkeit um sich in das Goldene Buch der Stadt Passau einzutragen und standen im Anschluss an Steinmeiers Vortrag für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. [ russland.TV ]

als Windows-Media Player etwa 30 min...