russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



30-01-2009 Reden
Putins Rede in Davos



Vollständige Rede von Wladimir Putin auf dem Weltwirtschaftsgipfel in der Schweiz mit originaler deutscher Synchronübersetzung (ca. 30 min.) - Flash - Windows Media.
Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat sich beim Weltwirtschaftsforum in Davos für eine Energiepartnerschaft von Produzenten und Verbrauchern auf klarer rechtlicher Grundlage ausgesprochen.


Moskau wolle die Transitstrecken diversifizieren, sagte er in seiner Eröffnungsrede am Mittwochabend.

Ohne direkt auf den jüngsten Gasstreit mit der Ukraine einzugehen, schlug Putin eine vertragliche Regelung für die Energiesicherheit vor. Diese könne eine ähnliche Rolle spielen wie der Vertrag zur 1951 gegründeten Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), die als Vorläuferin der Europäischen Union gilt.

Putin machte in erster Linie die USA für die derzeitige Wirtschafts- und Finanzkrise verantwortlich. Die Krise habe schon in der Luft gelegen, aber die Mehrheit habe sich noch ihre Scheibe vom Kuchen abschneiden wollen, "sei es ein Dollar oder eine Milliarde", sagte Putin. Erst vor einem Jahr hätten Delegierte aus den USA auf dem Forum in Davos auf die "grundlegende Stabilität der US-Wirtschaft und ihre wolkenlosen Aussichten" verwiesen", fügte er unter Anspielung auf die Rede der damaligen US-Außenministerin Condoleezza Rice hinzu.

Heute hätten die Investmentbanken, der Stolz der Wall Street, praktisch aufgehört zu existieren, fügte Putin hinzu. In nur zwölf Monaten hätten ihre Verluste die Gewinne der vergangenen 25 Jahre übertroffen. Dem neuen US-Präsident Barack Obama und dessen Team wünschte der russische Regierungschef Erfolg. Zugleich äußerte er die Hoffnung auf "konstruktive Zusammenarbeit".



Windows-Media Player etwa 30 min...