russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-07-2011 Weltraum
Russland nach Ende des US-Shuttleprogramms: Ära der Sojus beginnt


Nach dem Ende des US-Shuttle-Programms mit der Rückkehr der Raumfähre "Atlantis" zur Erde sieht die russische Weltraumbehörde Roskosmos ihre Sojus-Kapsel als Nonplusultra der bemannten Raumfahrt. "Heute hat die Ära der Sojus in der bemannten Raumfahrt begonnen, die Ära der Verlässlichkeit", hieß es am Donnerstag in einer Erklärung von Roskosmos.




Werbung


Die russische Behörde hatte jedoch auch ein Lob für die US-Shuttles übrig: "Die Menschheit erkennt die Rolle der amerikanischen Raumfähren bei der Erforschung des Kosmos an." Nach der Einstellung des Shuttle-Programms nach 30 Jahren sind US-Astronauten vorerst auf Sojus-Kapseln angewiesen, um ins All zu fliegen.

Das russische Sojus-System besteht aus einer Trägerrakete und einer Kapsel, die von der Rakete ins All gebracht wird und nach der Mission nicht wie die US-Shuttles ein Landemanöver wie ein Flugzeug absolviert, sondern mit Hilfe von Fallschirmen senkrecht auf der Erde landet. Laut Roskosmos hat die Sojus, die seit dem ersten bemannten Raumflug von Juri Gagarin 1961 nur wenig verändert wurde, unverkennbar ihre Stärken: "Verlässlichkeit und nicht zu vergessen Kosteneffizienz". Damit legte die Behörde ihren Finger auf eine Wunde der US-Weltraumbehörde, die das Shuttle-Programm auch wegen der hohen Kosten eingestellt hatte.
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this