russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



15-12-2011 Weltraum
Russland: Raumfahrtpionier Tschertok mit 99 Jahren gestorben


Moskau - Einer der letzten Architekten des sowjetischen Raumfahrtprogramms ist tot. Boris Tschertok starb am Mittwoch im Alter von 99 Jahren, teilte ein Sprecher des russischen Raketenherstellers Energia mit. Tschertok war an der Entwicklung der ersten sowjetischen Satelliten und Raumschiffe beteiligt, darunter auch jene Kapsel, die Juri Gagarin 1961 als ersten Menschen ins All beförderte.




Werbung


Tschertok war ein enger Mitarbeiter von Sergej Koroljow, der als Vater des sowjetischen Raumfahrtprogramms gilt. Er begann 1947 seine Karriere bei dem Raketenbauer Energia, dem er auch in seinen letzten Tagen noch als wissenschaftlicher Chefberater zur Seite stand. Tschertok sei auch mit 99 Jahren noch klar bei Verstand gewesen und habe auf großartige Weise reden können, sagte der Kosmonaut Musa Manarow dem Moskauer Radiosender Echo.

Der Raumfahrtkonstrukteur war Autor zahlreicher Bücher. So dokumentierte er auch die sogenannte Nedelin-Katastrophe von 1960, bei der dutzende Menschen beim Fehlstart einer Rakete am Weltraumbahnhof Baikonur verbrannten.
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this