russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



20-12-2012 Weltraum
Russische Sojus-Rakete mit dreiköpfiger Besatzung zu ISS gestartet


Baikonur - Eine russische Sojus-Rakete mit dreiköpfiger Besatzung ist am Mittwoch vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. An Bord befanden sich der Russe Roman Romanenko, der Kanadier Chris Hadfield und Thomas Marshburn aus den USA, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Die Rakete startete am frühen Nachmittag und soll die ISS am Freitag (15.12 Uhr MEZ) erreichen.




Werbung


Auf der ISS befinden sich seit dem 25. Oktober die Russen Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin sowie Kevin Ford aus den USA. Sie sollen im März zur Erde zurückkehren. Romanenko, Marshburn und Hadfield sollen bis Mai auf der Station bleiben und dort unter anderem Experimente zur Entwicklung eines Systems zur Verhinderung von Naturkatastrophen machen.

Der 41-jährige Romanenko fliegt bereits zum zweiten Mal zur ISS. Er ist der Sohn des berühmten sowjetischen Kosmonauten Juri Romanenko. Auch für den 52-jährigen Arzt Marshburn ist es die zweite Mission auf der Raumstation. Der 53-jährige Hadfield startete ebenfalls zu seinem zweiten Aufenthalt auf der ISS, aber bereits zum dritten Mal ins All. Hadfield soll im März das Kommando auf der Raumstation übernehmen.

Die drei Neuankömmlinge bringen der ISS-Besatzung Weihnachtsgeschenke mit. Er hoffe, dort einen Weihnachtsbaum vorzufinden, sagte Hadfield vor dem Start laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Die russischen Sojus-Kapseln sind seit der Einstellung des US-Shuttle-Programms im vergangenen Jahr die einzige Möglichkeit, Astronauten zur ISS zu befördern.
[russland.RU]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this