russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



09-09-2005 Weltraum
Trägerrakete Proton-M startete in Baikonur
In Baikonur startete um 1.53 Uhr Moskauer Zeit eine russische Trägerrakete Proton-M, die den kanadischen Fernemeldesatelliten Anik F1R mit einer Betriebsdauer von 15 Jahren auf eine Umlaufbahn bringen soll, teilte ein Sprecher des Kommandopunktes der Weltraumbehörde Roskosmos mit.

"Der Satellit mit der einzigartigen Betriebsdauer von 15 Jahren (die maximale aktive Betriebsdauer von Satelliten auf der Umlaufbahn beträgt bisher 12 Jahre) ist für das Fernmeldewesen, Fernsehübertragungen, den Mobilfunk und den drahtlosen Internetzugang vorgesehen", präzisierte der Mitarbeiter der Pressestelle.

Der Sputnik wurde vom Unternehmen EADS Astrium im Auftrag des kanadischen Fernmeldeunternehmens TeleSat gebaut. Er soll den Satelliten Anik 1 ablösen, der von der Boeing-Weltraumsparte gebaut worden war und dessen Nutzungsdauer sich dem Ende nähert.

Der kanadische Fernmeldesatellit ist mit 24 Transpondern des C-Bandes und 32 Transpondern des Ku-Bandes ausgerüstet.

Es wird erwartet, dass Anik F1R sich um 17.16 Uhr Moskauer Zeit vom russischen Beschleunigungsblock Bris-M löst und auf die Umlaufbahn geht. Danach übernimmt der Auftraggeber die Steuerung. (RIA)