russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



12-11-2005 Weltraum
Start des europäischen Raumtransporters ATV auf 2007 verschoben
Der Start des europäischen Raumtransporters ATV ist wegen technischer Probleme auf 2007 verschoben worden, heißt es in einer Mitteilung, die auf der offiziellen Website der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) veröffentlicht wurde.

Entsprechend der Mitteilung ist heute das Nullraumschiff der ATV-Baureihe "Jules Verne" zu 98 Prozent startbereit.

"Vom Sommer 2004 an wurde der Raumtransporter auf den Start vorbereitet. Das ESA-Programm wurde in Zusammenarbeit mit der NASA (US-Luft- und Raumfahrtbehörde), Roskosmos (Russische Föderale Weltraumagentur) und einigen anderen russischen Luft- und Raumfahrtunternehmen umgesetzt. Die technische Kompliziertheit des Programms führte bereits zu einer zweijährigen Verzögerung des Starts, der auf 2006 verschoben wurde. Aber eine Reihe von Problemen mit Ausrüstungen Anfang dieses Jahres hatte eine neue Verlegung des Startdatums zur Folge. Diesmal auf das Jahr 2007", heißt es in der Mitteilung.

bei russland.RU
Schwerpunkt - Weltraum


Schwerpunkt - Wissenschaft


Es ist geplant, 2006 alle Aspekte des Zusammenwirkens zwischen den Steuersystemen und anderen Ausrüstungen des Raumtransporters zu überprüfen, betont die ESA.

"Entsprechend dem heutigen Terminplan wird das Raumschiff im März 2007 startbereit sein. Aber der reale Starttermin ist am ehesten der Mai 2007. Alle Projektpartner erklärten sich einverstanden, dass dies ein besonders passender Zeitpunkt für den Start des Raumtransporters mit 7,1 Tonnen Fracht zur Internationalen Raumstation (ISS) ist", wird in der Mitteilung unterstrichen.

Früher teilte der Chef von Roskosmos, Anatoli Perminow, auch den Startaufschub für den ersten europäischen Raumfrachter, "Jules Verne", mit.

"Leider sieht heute die Situation so aus, dass der Start des europäischen Raumschiffes wiederum verschoben und frühestens in der zweiten Hälfte 2006 und vielleicht auch Anfang 2007 stattfinden wird", sagte er.

Laut Perminow ist der europäische Raumfrachter vorläufig in technischer Hinsicht nicht bereit, denn es wurden noch nicht alle Systeme erprobt.

"Jules Verne" ist das komplizierteste Projekt eines Raumfrachters, das jemals in Westeuropa ausgearbeitet wurde. Zurzeit befindet sich der Prototyp des Raumtransporters im Europäischen Zentrum für Weltraumforschung und -technologien in der holländischen Stadt Noordwijk.(RIA)