russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



19-12-2005 Weltraum
Russland verschiebt Start des europäischen Galileo-Satelliten auf 28. Dezember
Die russische Raumfahrtagentur Roskosmos hat den für 26. Dezember geplanten Start des europäischen Navigationssatelliten Galileo auf den 28. Dezember verschoben. Das teilte Roskosmos am Samstag mit. Zuvor hatte die Agentur ein offizielles Schreiben der Leitung des russisch-französischen Konzerns Starsem erhalten, in dem um eine zweitätige Startverschiebung ersucht wird.

Roskosmos werde den Plan der Vorbereitungsarbeiten zum Start einer Sojus-Rakete mit dem Beschleunigungsblock Fregatte korrigieren, so die Agentur.



Kurz vor der Montage des Navigationssatelliten auf die Sojus-Rakete hatten französische Fachleute nach Angaben der Europäischen Weltraumbehörde ESA vom Freitag ein Leck in einem Helium-Ventil eines Triebwerks entdeckt. Galileo sei als europäische Alternative zum US-Navigationssystem GPS gedacht. Bis 2010 sollen insgesamt 30 Galileo-Satelliten in den Weltraum befördert werden.(RIA)