russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



19-07-2007 Bücher
Moskau - Japan und zurück
von Prigow, Dmitri <übersetzt von: Körner, Christiane> (Russland)

Mit seinen hin- und herschweifenden Gedanken, seiner scheinbar schnoddrigen Sprache malt Prigow wieder einmal ein ausladendes Bild, von dem man sich einfach gedankenlos wegtragen lassen könnte, nirgendwo scheint hervorstechende Spannung oder gar „action“ zu sein, bis man plötzlich über einen Satz stolpert, der einen aus der dahinplätschernden Beschaulichkeit reisst, weil satirisch, böse irgendetwas oder -jemand aufgespiesst wird - sozusagen mit lächelnder Brutalität.


Alltägliches wird plötzlich zur Gemeinheit – Prigow zwingt uns, eingefahrene Gedankensweisen zu hinterfragen. Oder er bringt so ganz nebenbei Gedanken, die überraschen, weil man sie auch schon gedacht hat - aber nie aus dieser Perspektive gesehen hat .

Auch den kleinen Machtspielchen – von großer Macht und großem Geld ganz zu schweigen – muss die Maske vom Gesicht gerissen werden.

Ein Ziel, das ihn schon zu Sowjetzeiten, aber auch – und nicht weniger – danach getrieben hat, bis an sein Lebensende.

Inhalt:
Dmitri Prigow erzählt von seinem Japan, voll der ganz normalen Skurrilitäten – Moskau ständig im Gepäck.

Dmitri Prigow hat seinen Freunden vom Moskauer Hinterhof etwas Entscheidendes voraus: Er hat Japan gesehen – und damit die Welt! Jetzt erzählt er ihnen von hysterischen Raben, die Menschenköpfe attackieren – nicht zu vergleichen mit den russischen Krähen! –, vom Koch eines russischen Lokals in Sapporo, dessen Vater als japanischer Offizier durch die Internierung in Sibirien dem Harakiri entging, von Sumo-Ringern, die vom Podest stürzen und Zuschauer zerquetschen, von der Geruchlosigkeit in diesem Land und dem schier unfassbaren Aufkommen an Toiletten. In kurzweiligem Ton und wie beiläufig verschränkt Prigow Begebenheiten im exotischen Reiseland Japan mit skurrilen Assoziationen, Reflexionen, Träumen, Erinnerungen und zahllosen Russland-Episoden.
mehr beim Büchervielfrass...