russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-11-2004 Reisen
Die Verkehrsminister von Russland und der Ukraine unterzeichneten Memorandum über Schnellverkehr zwischen Kiew und Moskau
Die Verkehrsminister Russlands und der Ukraine, Igor Lewitin und Georgi Kerpan, haben am Freitag ein Memorandum über den Eisenbahn-Schnellverkehr zwischen den beiden Hauptstädten Moskau und Kiew unterzeichnet.


Visum – Service bei russlandreisen.RU


Die Seiten kamen darin überein, die Fahrzeit zwischen Moskau und Kiew zum 1. August 2005 auf höchstens neun Stunden zu reduzieren, inklusive der für die Abfertigung der Grenz- und Zollformalitäten erforderlichen Zeit. Die Höchstgeschwindigkeit der Züge soll dabei 140 Stundenkilometer betragen.

Die Staatliche Administration des Eisenbahntransports der Ukraine hatte vorgeschlagen, mit Unterstützung des ukrainischen Verkehrsministeriums einen beschleunigten Eisenbahn-Passagierverkehr zwischen Kiew und Moskau zu organisieren, um die Konkurrenzfähigkeit des Eisenbahntransports zu erhöhen und mehr zahlungskräftige Kunden für diese Strecke zu gewinnen.

Der Vorschlag wurde in das Konzept zur Integration der Verkehrssysteme der Russischen Föderation und der Ukraine eingegliedert. Das Konzept wurde von den Verkehrsministern beider Länder am 3. September dieses Jahres bestätigt.

Gebildet wurde eine Arbeitsgruppe zur Organisation des Passagier-Schnellverkehrs auf dieser Strecke. Der russische Teil der Arbeitsgruppe wird von Wladimir Sasonow, Vizepräsident der Russischen Eisenbahn AG, geleitet.

Die Gruppe soll einen Plan erstrangiger Maßnahmen zur Organisation des Passagier-Schnellverkehrs erstellen wie auch Investitions- und Generalüberholungspläne ausgehend von den Aufgaben zur Entwicklung des Passagier-Schnellverkehrs auf dem russischen Abschnitt der Strecke präzisieren.

Der Schnellzug Nr. 1/2 Moskau-Kiew-Moskau braucht jetzt etwa 13 Stunden, um die Strecke zwischen den beiden Hauptstädten zurückzulegen. Unter Berücksichtigung der für die Abfertigung der Grenz- und Zollformalitäten erforderlichen Zeit - knapp eine Stunde - machen die derart lange Fahrt und die lange Abfertigung an der Grenze die Nachtfahrten mit dem Zug nicht konkurrenzfähig gegenüber dem Flugzeug.

Die Seiten prüfen drei Varianten für die Beschleunigung der Arbeit der Grenz- und Zollorgane: Erledigung aller Formalitäten an den Ausgangsbahnhöfen; Passagierkontrolle während der Fahrt auf dem russischen Abschnitt der Strecke; gemeinsame Kontrolle der Passagiere durch Mitarbeiter der zuständigen russischen und ukrainischen Organe während der Fahrt zwischen den Grenzstädten beider Länder.

Zur Formalisierung der Arbeiten am Projekt des beschleunigten Eisenbahn-Passagierverkehrs schlug die ukrainische Seite vor, am 12. November ein Memorandum auf der Ebene der Verkehrsminister Russlands und der Ukraine zu unterzeichnen. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013