russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


06-12-2004 Reisen
Der Vorsitzende der Partei "Unser Haus Israel" für die Aufhebung der Visapflicht für russische Bürger
Der Vorsitzende der israelischen Partei "Unser Haus Israel", Avigdor Lieberman, schlägt vor, die Visapflicht bei der Einreise von russischen Bürgern nach Israel aufzuheben.

In seiner Ansprache im "REKA"-Sender am Montag teilte der Ex-Transportminister mit, dass ein entsprechender Vorschlag an Gideon Ezre bereits gerichtet worden war, der in der israelischen Regierung Minister für innere Sicherheit und Tourismus ist.

"Vom Standpunkt der Sicherheit gibt es keine Gründe, das heutige Visaregime zu behalten. Vom Standpunkt der Wirtschaft müssen wir im Gegenteil an der Aufhebung dieses bürokratischen Hindernisses interessiert sein. Ich glaube, dass wir auf diese Weise unserer Wirtschaft nicht in Worten, sondern in der Tat real helfen können", sagte Lieberman.

Die heutigen ökonomischen Realitäten in beiden Ländern beweisen die Haltlosigkeit der Befürchtungen dessen, dass illegale Arbeiter aus Russland nach der Aufhebung der Visapflicht nach Israel strömen werden.

"Leider ist heute die Wirtschaftslage bei uns und in Russland so, dass hauptsächlich Tausende Israelis nach Moskau reisen, um dort nach ihrer wirtschaftlichen Zukunft zu suchen. Deshalb sehe ich heute keine Bedingungen, bei denen russische Bürger auf der Suche nach einer Beschäftigung herreisen würden. Das Tempo der Entwicklung und des Wirtschaftszuwachses ist in Russland viel höher als bei uns", meint Lieberman.

Neben ökonomischen Erwägungen wird die Notwendigkeit der Visapflicht traditionell auch durch Erwägungen der Sicherheit begründet. Aber auch dieses Argument erachtet der Politiker für veraltet.

"Das Problem des Terrors ist auch in Russland genauso akut. Und dort, insbesondere in den letzten Monaten, waren sehr harte Kontrollmaßnahmen, darunter in den Flughäfen sowie die Kontrolle über alle verdächtigen Personen, ergriffen worden", sagte Lieberman.

Seiner Meinung nach wird die Aufhebung der Visapflicht in erster Linie zu einer wesentlichen Vergrößerung der Zahl russischer Touristen führen, die Israel besuchen möchten. "Der Tourismus kann ein ausgezeichneter Einnahmeposten sein. Der russische Tourist gilt in allen Ländern als einer der besonders willkommenen, als einer der besten Touristen", betonte Lieberman. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013