russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-12-2004 Reisen
Russland sieht im Schengen-Rahmen die Möglichkeit, Visaformalitäten zu erleichtern
Russland hat die Absicht, das Problem der Lieberalisierung der Visaformalitäten mit allen EU-Ländern zu lösen", erklärte Wladimir Putin. "Wir möchten dieses Problem mit der ganzen Europäischen Union lösen", sagte der russische Präsident am Dienstagabend auf einer Pressekonferenz nach den Verhandlungen mit der Präsidentin Finnlands.

"Wir beanspruchen nicht die Zerstörung der Schengen-Vorschriften. Aber im Schengen-Rahmen finden wir Möglichkeiten der Erleichterung des Visaformalitäten für einzelne Bürgerkategorien. Wie betrachten das als den ersten Schritt bei der Lösung von Fragen (der Erleichterung der Visaformalitäten) mit der Europäischen Kommission", sagte Putin.

Tarja Halonen betonte ihrerseits, dass zwischen Russland und einzelnen EU-Ländern die Verhandlungen zur Vereinfachung des Visaregimes durchgeführt werden. Wie sie sagte, sei das eine der Methoden der Lösung des Problems. "Die Position Finnlands besteht in folgendem: Bei der Durchführung der Verhandlungen mit der Europäischen Kommission erwirken wir ein Abkommen, das alle EU-Mitgliedsländer erfassen würde. Wir arbeiten eben auf eine solche Übereinkunft hin und würden dies sehr begrüßen", sagte die Präsidentin Finnlands.

Zugleich betonte sie, dass zwischen Finnland und Russland besondere Beziehungen bestehen. Wie sie sagte, überschreiten sechs Millionen Personen jedes Jahr die russisch-finnische Grenze. "Natürlich liegt das in unserem Interesse, dass dies flexibel, schnell und ohne Probleme erfolgt", sagte Halonen.

"Ich bin eine Optimistin und überzeugt, dass es gelingen wird, zwischen Russland und der Europäischen Union ein Abkommen zur Frage der Visumspflicht abzuschließen, das alle EU-Länder erfasst, und die bilateralen Verhandlungen Russlands mit den Ländern der Europäischen Union nicht notwendig sein werden", betonte die Präsidentin.

Wie sie sagte, bemüht sich Finnland aktiv darum, dass die Verhandlungen Russlands mit der EU erfolgreich zu Ende gehen. "Vor allem muss man erwirken, dass sich alle Europäer frei bewegen könnten", sagte sie. (RIA)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013