russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


20-07-2005 Reisen
Vom Alter Markt zum Roten Platz
Kölle alaaf – da strawstwujet Moskwa! Die beiden Metropolen sind sich seit Montag noch näher gekommen. Dank Germanwings liegen sie nur noch gut drei Stunden auseinander.

Nach dem Jungfernflug der Billig-Flugline in die in die russische Hauptstadt durchschnitten der Kölner OBM Fritz Schramma und der Minister für außenwirtschaftliche Beziehungen der Moskauer Stadtregierung, Josif Ordzhonikidze, auf dem Rollfeld des Flughafens Vnukovo symbolisch das rote Band.

Dreimal pro Woche pendelt die Lufthansa-Tochter von nun an zwischen Köln-Bonn und Moskau. Ordzhonikidze sprach von einem "großen Tag" für den Flughafen, der nach dem Beispiel des Airports Domodedowo für das große internationale Geschäft fit gemacht werden soll. Vnukovo-Generaldirektor Vasily E. Alexandrov freute sich, dass mit der Aufnahme der Germanwings-Flugverbindungen nach Köln und kurz zuvor nach Berlin-Schönefeld auch der Einstieg in das lukrative Low-Cost-Segment gelungen sei. Freuen kann sich auch Dr. Joachim Klein - über eine 80prozentige Auslastung der neuen Flugverbindung Köln-Moskau gleich im ersten Monat.

Kölns Stadtoberhaupt Fritz Schramma geht davon aus, dass die Verbindung zahlreiche neue Gäste von Russland nach Köln bringen werde. Insbesondere solle sie dazu beitragen, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Köln und Moskau zu intensivieren.

Er ging gleich mit gutem Beispiel voran, indem er sich über Möglichkeiten und Bedingungen im Russlandgeschäft informierte. Sein Gesprächspartner, der Stellvertretende Moskauer Oberbürgermeister Walerij suchte den Gast mit der Feststellung zu beeindrucken, die Unternehmensgewinne in Moskau seien die höchsten in ganz Russland. Das Interesse Moskaus gelte aber nicht nur Großinvestoren, sondern vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, insbesondere auch aus dem Handwerk. Am Dienstag, dem letzten Tag des Moskau-Aufenthaltes, informierte sich die Kölner Gruppe über den neu eröffneten Moskauer Supermarkt der Kölner REWE sowie der russischen Marta-Gruppe.

Wer allerdings von den niedrigen Flugkosten profitieren will, sollte seine Reise längerfristig planen. Flüge für den nächsten Tag sind kaum unter 200 Euro pro Strecke zuzüglich Gebühren zu haben, während im Januar die Hin- und Rückreise zusammen weniger als die Hälfte kostet. [  Anna Mesenzewa für Russland intern  ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013