russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


11-02-2006 Reisen
Die Polarkreis Eisenbahn- unterwegs mit den einsamsten Bahnen Russlands
Östlich von Workuta beginnt nahe der Siedlung Elezki eine Bahnstrecke nach Labytnangy bis zur Mündung der Ob. Sie ist die Nabelschnur für obskure Gemeinschaften in einer Eiswüste: Geologen, Meteorologen, Maler, Aussteiger, Dichter, Strafgefangene, Jäger, Rentierzüchter und Extremskifahrer.

Sie hält an, wie und wo es nötig ist, bringt Post, wartet auf den neuesten Klatsch und führt immer einen Lebensmittelladen mit sich. Für die Bewohner des "Hohen Nordens" ist der nördliche Ural noch ein letztes Paradies, sie hängen an der Einsamkeit. Willkommen auf Ihrer Abenteuer-Erlebnis-Reise.

Ihre Reiseziele:
Moskau - Labytnangy - Salechard - Schifffahrt Ob – Khanty-Mansiysk - Tobolsk - Ekaterinburg – Moskau

1.Tag: Moskau und russische Spezialitäten
Heute erreichen Sie Moskau, Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen, anschließend Transfer zu Ihrem Hotel und gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Moskau - Kreml und Kathedralen
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Stadtrundgang mit Besuch des Kreml, der Kathedralen und der Schatzkammer. Am Nachmittag Bummel über den Roten Platz mit der Basilius Kathedrale und Schifffahrt auf der Moskva. Am frühen Abend Abfahrt mit dem Zug Richtung Polarkreis

3.Tag: Fahrt mit dem Zug “Polarpfeil”
Der erste Teil dieser Erlebnis-Eisenbahnfahrt führte Sie bereits bis kurz hinter Jaroslawl auf der Transsib, danach zweigt Ihre Eisenbahnstrecke ab Richtung Norden, und Sie erreichen heute noch Wologda. Sie fahren in einem 4 Personen Abteil der 2.Klasse, auch die Buchung eines 1.Klasse Abteils ist möglich. Der Waggon Restaurant hat für Sie bis spät am Abend geöffnet.

4.Tag: Russische Einsamkeit und Mitternachtssonne
Und weiter geht Ihre Reise Richtung Norden, immer nach Norden, die Sonne will gar nicht mehr untergehen. An jedem Bahnhof tauschen die Reisenden Neuigkeiten aus, es werden schnell ein paar Geschäfte erledigt oder Reiseproviant eingekauft. Sie passieren den Abzweigbahnhof Tschum, hier beginnt die Transkontinentale Polarkreis Eisenbahn. Mittags überqueren Sie den hier bis zu 2000 Meter hohen Ural und damit die Grenze zwischen Europa und Asien. Nach 2397 km Bahnfahrt erreichen Sie den Bahnhof von Labytnangy am Abend. Transfer zu Ihrer Ferienanlage und Schaschlikessen mit Lagerfeuerromantik und Banja. Übernachtung in Doppel- oder Einzelzimmern der Ferienanlage.


5.Tag: Mündung Ob und die Nenzen
Heute besuchen Sie ein kleines Museumsdorf der Nenzen an der Ob, anschliessend Stadtrundgang in Salechard. Die Stadt Salechard liegt am rechten Ufer der Ob und ist der Hauptort des autonomen Bezirkes der Jamal-Nenzen. Übernachtung in Ihrer Ferienanlage.

6.Tag: Schifffahrt auf der Ob
Nach dem Frühstück Fahrt zum Hafen und Ihre fast 4 tägige Schifffahrt mit dem Linienschiff auf der Ob Richtung Süden bis nach Khanty-Mansiysk beginnt. Viele Handelsreisende begleiten Sie auf dieser Schiffsreise, denn der Bevölkerung verbleiben nur drei Monate, Vorräte auf dem Fluss zu transportieren. Übernachtung in Kabinen der 1.Klasse mit einer 2 Personen Belegung, Einzelbelegung bei Buchung Einzelzimmer.

7.Tag: Auf der Ob durch Westsibirien
Immer wieder hält Ihr Schiff an kleinen Anlegestellen an, schnell werden Waren ein- und ausgeladen, manchmal passieren riesige Holzflöße Ihr Schiff, die flussabwärts nach Salechard treiben.

8.Tag: Ob und Irtysch
Der Irtysch, der 4.248 km lang ist, bildet zusammen mit dem Unterlauf der Ob einen der längsten Flüsse der Welt, das Einzugsgebiet umfasst 1.643.000 km², das entspricht etwa dem 4,6fachen Deutschlands. Noch am Abend geht die Schiffsreise weiter auf dem Irtysch.

9.Tag: Khanty-Mansiysk – Stadt der Biathlon-Weltmeisterschaften
Früh am Morgen erreicht Ihr Schiff den Hafen von Khanty-Mansiysk, jedes Jahr werden hier im Winter die Biathlon-Weltmeisterschaften ausgetragen. Transfer zu Ihrem komfortablen Holz-Hotel. Am Nachmittag kleiner Stadtrundgang und Ausflug zum Freilichtmuseum “Torum-Maa” mit Nomaden-Camp. Erfahren Sie hier mehr über das Leben der Einwohner West-Sibiriens und Ihrer Kultur. Übernachtung Hotel

10.Tag: Polarkreis-Bahn nach Tobolsk
Nach einem ausgiebigen Frühstück Fahrt mit dem Linienbus (4 Stunden) nach Pyt-Jach, eine Kleinstadt an der Polarkreis-Bahn “Novy Urengoi – Moskau”. Weiterfahrt mit dem Zug nach Tobolsk in Sitzplatz-Waggon. Ankunft am Abend und Transfer zu Ihrem Hotel.

11.Tag: Tobolsk – Alte Sibirienfestung am Irtysch
Besuch der alten Sibirienfestung Tobolsk, die im Jahre 1587 gegründet wurde, am Nachmittag Weiterfahrt mit dem Zug nach Ekaterinburg, Ankunft am Abend. Übernachtung Hotel.

12.Tag: Ekaterinburg – Stadt am Ural
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die “ Ural-Stadt “ Ekaterinburg. 1722 wurde sie gegründet und liegt auf der asiatischen Seite des Urals. Während der Stadtrundfahrt fahren Sie durch alte Strassen, besichtigen die Alexander-Newski-Kathedrale, die heilige Elisoveta Kapelle und auch einen historischen Ort, der zur traurigen Geschichte der Stadt gehört, den Hinrichtungsplatz der letzten Zarenfamilie. Übernachtung Hotel

13.Tag: Auf der Transsib nach Moskau
Am Morgen Abfahrt mit dem Transsib-Zug “Ural” über Perm nach Moskau mit Ankunft am nächsten Morgen.

14.Tag: Reservetag
Ihre Reise führt Sie durch den Ural entlang des Polarkreises nach Westsibirien und mit dem Linienschiff stromaufwärts auf der Ob und dem Irtysch. Dies heisst Russland pur erleben und bedeutet, dass auch Fahrplanänderungen und Verspätungen, gerade während Ihrer Schifffahrt, eintreten können. Aus diesem Grunde haben wir einen Reservetag eingeplant. Dieser Tag ist ein Tag zur freien Verfügung. Der Reservetag kann in Labytnangy, Khanty-Mansiysk, Tobolsk oder Ekaterinburg eingesetzt werden. Sollte dieser Tag bis zu Ihrer Rückkehr nach Moskau nicht genutzt sein, so unternehmen Sie in Moskau nach dem Transfer zu Ihrem Hotel einen Ausflug zur ehemaligen Sommerresidenz des Zaren in Kolomenskoje.

15.Tag: Rückreise
Transfer zu Ihrem Abflughafen und Verabschiedung mit einem kleinen Geschenk. Rückflug nach Berlin oder Köln/Bonn, ggf. weitere Anschlussflüge.

Leistungen:

Linienflug mit Germanwings oder einer anderen Fluggesellschaft in der economy-class von Berlin-Schönefeld oder Köln/Bonn nach Moskau und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. Aufpreis möglich).
Zugfahrten Moskau - Labytnangy, Pyt-Jach – Tobolsk - Ekaterinburg - Moskau in der 2.Klasse 4 Personen Abteile
Schifffahrt mit dem Linienschiff Salechard – Khanti-Mansiysk in 2 Personen Kabinen der 1.Klasse
Alle Übernachtungen in sehr guten Mittelklasse-Hotels.
Vollpension, Anreisetag Abendessen, Abreisetag Frühstück
Alle Transfers und Eintrittsgelder
Alle Programme wie beschrieben
Deutsch sprechende Reiseleitung
Visumservice einschließlich Visumbeantragung und Konsulatgebühren

Termine:

03.06.06 – 17.06.06 (Mitternachtssonne)
17.06.06 – 01.07.06 (Mitternachtssonne)
01.07.06 – 15.07.06 (Mitternachtssonne)
08.07.06 – 22.07.06
26.08.06 – 09.09.06
23.09.06 – 07.10.06

Preise in Euro / Person:

Doppelzimmer: 2.190,00
Einzelzimmer: 2.590,00
Aufpreis 1.Klasse: 380,00
1 Personen Belegung Zugabteile: 760,00

Aufpreis 1.Klasse bzw. 1-Person-Belegung nicht möglich für Tagesfahrt von Pyt-Jach nach Tobolsk

Keine Mindestteilnehmerzahl, Höchstteilnehmerzahl: 14

hier Buchungsinfos anfordern -->



Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013