russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


01-06-2007 Reisen
Erleichterte Reiseregeln zwischen Russland und EU treten in Kraft
Das Abkommen zwischen Russland und der EU über vereinfachtes Reisen und die Readmission ist am 1. Juni in Kraft getreten. Vorgesehen ist die Vereinfachung bei der Visabeantragung für Mitglieder offizieller Delegationen, Unternehmer, Journalisten, Wissenschaftler und Kunstschaffende, Studenten und Schüler sowie für enge Angehörige von Personen, die in den jeweiligen Staaten leben. Erleichterungen wird es auch für Kraftfahrer im internationalen Güter- und Passagierverkehr geben.




Werbung



Für diese Kategorien werden Mehrfachvisa mit einer Geltungsdauer von bis zu fünf Jahren ausgestellt.

Die Handhabung der Vereinbarungen wird ein gemeinsames Komitee der Vertragsparteien kontrollieren, erläuterte der stellvertretende Chef der Konsularabteilung des russischen Außenministeriums, Andrej Podjelyschew, bei einem Pressegespräch in Moskau. Schon zwei Monate werde an gemeinsamen Bestimmungen für die Konsulate gearbeitet, um die unterschiedliche Auslegung der diversen Festlegungen auszuschließen. Das Komitee, welches sich schon demnächst konstituieren wird, werde auch Empfehlungen für eventuelle Novellierungen erarbeiten.

Der Diplomat gab allerdings auch bekannt, dass die Neuregelung nicht für alle EU-Staaten gelte. Mit Großbritannien, Irland und Dänemark werde noch über spezielle bilaterale Regelungen verhandelt.

Unverändert müssten die Antragsteller nachweisen, dass sie über ausreichende Mittel für ihren Unterhalt verfügen, sobald die Konsulate dies fordern.

Gewissermaßen als Testfall werden offizielle Persönlichkeiten gemäß Vertrag in den Genuss des visafreien Reiseverkehrs kommen. „Wir betrachten diesen Artikel als Pilotprojekt für den (allgemeinen) visafreien Reiseverkehr. Seine gewissenhafte Realisierung wird die Grundlage schaffen, um in Richtung visafreien Reiseverkehr voranzukommen“, so umschrieb er die anvisierte Perspektive.

Parallel dazu haben sich Russland und die Europäische Union zur Readmission von illegalen Einwanderern verpflichtet. Das russische Außenministerium sieht darin einen weiteren Schritt, der den Übergang zum visafreien Verkehr beschleunigen soll. [ria-novosti]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013