russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


21-11-2007 Reisen
Milliardär aus Russland übernimmt womöglich 20 Prozent an TUI
Der russische Milliardär Alexander Mordaschow könnte einem Zeitungsbericht zufolge der mit Abstand größte Aktionär des deutschen Touristikkonzerns TUI werden. Der Chef des russischen Stahlriesen Severstal wolle seinen Anteil an dem Konzern womöglich auf bis zu 20 Prozent aufstocken, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch ohne Nennung von Quellen.




Werbung



TUI und Mordaschow hatten bereits am Montag mitgeteilt, dass der russische Milliardär drei Prozent an dem Touristikkonzern übernommen hat. TUI hofft nach dem Mordaschow-Einstieg auf gute Geschäfte in Russland, wo der steigende Wohlstand immer mehr Menschen Urlaubsreisen ermöglicht.

Bei einem Kauf von 20 Prozent an TUI, der laut dem Bericht zurzeit rund eine Milliarde Euro kosten würde, würde Mordaschow zum mit Abstand größten Aktionär bei TUI aufsteigen. Andere Großinvestoren besitzen maximal fünf Prozent. Mordaschow ist laut US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" der neuntreichste Russe. Er ist Mehrheitseigner und Chef des größten russischen Stahlkonzerns Severstal.

Große russische Konzerne haben in den vergangenen Jahren wegen hoher Weltmarktpreise für Öl, Gas und Metalle riesige Vermögen angehäuft. Diese versuchen sie derzeit, in westlichen Firmen anzulegen, auch in deutschen. Der reichste Mann Russlands, Oleg Deripaska, übernahm vor kurzem zehn Prozent am deutschen Baukonzern Hochtief und wurde zweitgrößter Aktionär des Konzerns.

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013