russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


07-04-2008 Reisen
Südkoreas erste Astronautin erfüllt sich Kindheitstraum
Wenn Yi So Yeon am Dienstag als erste Südkoreanerin auf dem Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All abhebt, erfüllt sich die 29-jährige Studentin einen Kindheitstraum. "Erst jetzt realisiere ich das alles wirklich. Ich hatte meinen Traum vom Weltall für eine Zeit schon beinahe vergessen", sagte die Studentin des Bio-Ingenieurswesens. Im Gepäck hat Yi das Nationalgericht Kimchi, das sie ihren Kollegen an Bord der ISS auftischen will.




Werbung



Am 12. April, dem Tag der Kosmonauten, will sie sogar singen. "Welches Lied, ist aber noch geheim." Yi war ursprünglich die Ersatzkandidatin für Ko San, wurde jedoch im vergangenen Monat für den Flug ausgewählt, nachdem Ko wegen Spionageverdachts als unerwünscht galt. "Ich trage die Verantwortung, den Menschen etwas zurückzugeben. Nicht nur durch den Trip an sich, sondern auch durch meinen Beitrag zur südkoreanischen Wissenschaft und Technologie." Die Studentin plant auf ihrer Mission 14 wissenschaftliche Experimente.

Yi promovierte im vergangenen Monat am renommierten Koreanischen Institut für Wissenschaft und Technologie, wo sie zuvor bereits einen Bachelor in Maschinenbau absolviert hatte. Sie erhofft sich von ihrer Weltraumreise, dass auch die nordkoreanische Bevölkerung den Triumph dieser Premiere eines Koreaners im All teilt.

Die 29-Jährige wurde in Gwangju, im Südwesten des Landes, geboren und beschreibt sich selbst als einen "fröhlichen und lebhaften" Menschen. Sie singt gern, liebt Filme, Musik und die kulinarischen Spezialitäten ihres Landes, von denen sie auch den Rest der Besatzung überzeugen will. "Ich werde meinen ausländischen Kollegen ein großes Menü zubereiten und hoffe sehr, dass ihnen die asiatische Küche schmeckt." Doch auch, wenn russischen Kosmonauten und amerikanischen Astronauten das Essen an Bord nicht zusagt, sollten sie es besser nicht mit Yi aufnehmen: Die 29-jährige Astronautin trägt den schwarzen Gürtel im Taekwondo.

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013