russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


23-07-2008 Reisen
Öger Tours nach Russland - Verdi fordert Informationen zu möglichem Verkauf
Angesichts eines möglichen Verkaufs des Reiseveranstalters Öger Tours an einen russischen Investor hat die Gewerkschaft Verdi mehr Informationen gefordert. "Jetzt wird es Zeit, dass (Unternehmenschef) Vural Öger endlich die Karten auf den Tisch legt und die Beschäftigten und Betriebsräte umfassend über die aktuellen Abläufe informiert", erklärte der für Hamburg zuständige Verdi-Fachbereichsleiter Peter Bremme am Dienstag.



Werbung


Die Unsicherheit sei groß, keiner wisse "wie es weitergeht". Betroffen seien rund 110 Beschäftigte in Deutschland. Sie forderten Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen.

Öger Tours hatte am Montag bestätigt, dass es ein Kaufangebot für Deutschlands sechstgrößten Reiseveranstalter gibt. Russischen Medienberichten zufolge will der russische Investor Alexander Lebedew Öger Tours übernehmen und dafür bis zu 125 Millionen Euro zahlen. Die Kaufverträge seien bereits unterschrieben, sagte Lebedew der Zeitung "Kommersant".

Öger Tours ist nach eigenen Angaben Europas größter Anbieter für Türkei-Reisen. Fast ein Drittel aller deutschen Türkei-Urlauber bucht bei Öger. Mit den Reiseveranstaltern ÖGER TOURS und att touristik sowie dem Nur-Flug-Anbieter ÖGER TÜRK TUR reisten im Touristikjahr 2006/07 1,4 Mio. Urlauber in die Türkei und 13 weitere Destinationen wie z. B. Thailand, Kuba oder die Dominikanische Republik. Die Gruppe erwirtschaftete dabei einen Umsatz von 722 Mio. Im deutschen Veranstalter-Ranking befindet sich die ÖGER GROUP derzeit auf dem 6. Platz (Quelle: fvw). Die Gruppe erwirtschaftete in 2007 einen Umsatz von 722 Millionen Euro und beschäftigt weltweit 3100 Mitarbeiter.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013