russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-10-2008 Reisen
Russland: Sicherheitsmängel bei Aeroflot und Moskauer Flughafen Scheremetjewo
Die russische Staatsanwaltschaft hat bei einer Untersuchung gravierende Sicherheitsmängel bei der Fluglinie Aeroflot und auf dem größten Flughafen des Landes festgestellt. Unter anderem seien die Sicherheitskontrollen vor dem Flug unzureichend und die Gepäckkontrollen unsachgemäß, zitierten mehrere Nachrichtenagenturen am Dienstag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.



Werbung


Auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo sei außerdem nicht die gesamte Fracht ordnungsgemäß kontrolliert worden. Verstöße gegen Arbeitsrecht wie zu kurze Pausenzeiten beeinträchtigten die Flugsicherheit zusätzlich, bemängelten die Ermittler.

Aeroflot will Ansprüche der Justiz zum Teil anfechten

Die größte russische Fluggesellschaft Aeroflot, der die Justiz Verstöße gegen interne Vorschriften und das Gesetz vorwirft, wird einen Teil der Vorwürfe anfechten. Das geht aus einer in Moskau veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens hervor. "Die Resultate der Kontrolle werden von Aeroflot-Experten gründlich studiert. Mehrere Schlussfolgerungen werden angefochten", heißt es.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Unternehmen unter anderem vor, dass fünf Piloten innerhalb eines Monats deutlich mehr Flugstunden hatten als vorgesehen. Es habe auch Verstöße gegen Bestimmungen des Arbeitsgesetzbuches bei der Gewährung des Urlaubs an das Personal gegeben. Aeroflot-Experten weisen darauf hin, dass diese geringfügigen Verstöße sich nicht negativ auf die Flugsicherheit hätten auswirken können.

Die Untersuchung war eingeleitet worden, nachdem Mitte September eine in Scheremetjewo gestartete Aeroflot-Maschine auf dem Weg nach Perm im Ural abgestürzt war. Bei dem Unglück kamen alle 88 Menschen an Bord ums Leben. Als Absturzursache wurde technisches Versagen vermutet.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013