russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


17-02-2009 Reisen
Innerrussische Bahntickets bald auch im Ausland
Ab sofort bietet die russische Eisenbahn auch Agenturen außerhalb des Landes den Verkauf von Fahrkarten für russische Inlandszüge an. Gerade in Deutschland wird es entsprechende Angebote mit Sicherheit bald geben.



Werbung


Der Bahnkartenkauf bei einer Russlandreise war bisher nicht gerade einfach. Nur für Verbindungen aus Deutschland gibt es am deutschen Bahnschalter Tickets – maximal drei Monate vor der Fahrt. Gerade in der Hauptreisezeit sind die Züge zwischen Mitteleuropa und Russland jedoch schon weit vor der Fahrt ausgebucht und so war hier schon gutes Timing gefragt.

Noch schwieriger gestaltet sich die Sache, wenn man zum Beispiel von Moskau aus mit der Bahn weiter reisen will, nachdem man mit dem Flieger angekommen ist. Die einzige Möglichkeit, sich vor Fahrtantritt eine Bahnkarte zu sichern, ist der vor wenigen Jahren eingerichtete Internetverkauf der russischen Staatsbahn oder der meist nicht billige Service innerrussischer Spezialveranstalter.

Ersterer ist mit einigen Haken versehen. Durch sehr umfangreiche Eingabemasken muss man sich kämpfenund was das größte Problem ist: Am Schluss bekommt man kein Ticket, sondern eine Bestätigung, eins gekauft zu haben. Die Fahrkarte an sich muss man damit an speziellen Schaltern holen, die es nur an bestimmten Bahnhöfen gibt. Für ungeübte Russlandreisende ein wahres Abenteuer, vor allem ohne russische Sprachkenntnisse. Doch ein notwendiges, denn ohne vorherigen Kauf können in Russland schnell die nächsten drei Züge zum Wunschziel ausgebucht sein.

Nun soll dieses Zeitalter bald ein Ende haben. Die Russische Staatsbahn gab bekannt, dass sich interessierte Agenturen im Ausland melden sollen, die Inlandstickets verkaufen möchten. Einschränkungen wird es jedoch weiter geben. So kann es die Fahrscheine für die Transitzüge von und nach Kaliningrad weiter nicht außerhalb Russlands kaufen, ebenso keine in die baltischen Länder oder in die GUS-Staaten in Mittelasien.
[  Roland Bathon – russland.TV – Russland hören und sehen; Roland Bathon ist Autor des Buchs „Russland auf eigene Faust“, weitere Informationen zum Buch unter www.nachrussland.de/nrr/  ]


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013