russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


10-04-2009 Reisen
In Russland mehr Kaufkraft für den Euro


Was haben Großbritannien, Skandinavien und Osteuropa gemeinsam? In allen dreien bekommt man wesentlich mehr für den Euro als vor einem Jahr. So ein Kaufkraftvergleich des Auto- und Reiseclubs Deutschland (ARCD), der mit Daten von Februar 2009 durchgeführt wurde. Und was das Überraschende ist:




Werbung


Selbst in Moskau, die Hauptstädte wurden verglichen, bekommt man nun mehr für den Euro als daheim in Deutschland.

1,04 Euro ist nach der Erhebung der durchschnittliche Kaufwert des Euros in Moskau im Vergleich zu Deutschland. Und das in der ansonsten vielzitierten „teuersten Stadt der Welt“ - wie passt das zusammen? Grund für die so verschiedenen Ergebnisse unterschiedlicher Untersuchungen ist die Zusammenstellung des Vergleichs-Warenkorbs. Doch der ist beim ARCD für die meisten Deutschen in Russland realitätsnäher als bei anderen Untersuchungen. Der Durchschnittsbedarf einer dort lebenden Familie wurde zu Grunde gelegt, nicht wie bei anderen Untersuchungen der Warenkorb eines Top-Managers. Die Aussagekraft für Kurzzeit-Touristen ist natürlich dadurch auch eingeschränkt.

Weit entfernt ist Moskau trotz Rubel-Abwertung noch immer von den weltweiten Billigparadiesen für Euro-Verdiener: Mexiko (1,28), Tunesien (1,25) und Ägypten (1,25). Fast ebenso weit jedoch auch vor den teursten Pflastern der Untersuchung: Irland (0,86), Norwegen (0,83) und Dänemark (0,79). In nahezu allen Ländern ist die Kaufkraft des Euro gestiegen, da die meisten Währungen von der beginnenden Wirtschaftskrise stärker gebeutelt wurde, als die des Euroraums. So auch der Rubel, der binnen Jahresfrist um über 20 % an Wert gegenüber der Gemeinschaftswährung verlor.
Roland Bathon/russland.TV – Russland hören und sehen Infos für Individualreisende nach Russland unter www.nachrussland.de


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013