russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


18-08-2010 Reisen
Visafrei zur WM-2018


[ Video ] [ ipod-iphone-ipad ]

Vertreter der FIFA-Inspektionskommission trafen am Montag in Sankt Petersburg ein, um mit der Beurteilung des russischen Angebots zur Durchführung der Weltmeisterschaft 2018 oder 2022 zu beginnen.




Werbung


Sankt Petersburg entschied sich im Jahre 2005 ein neues Stadion für die Fussballweltmeisterschaft an der Stelle des ehemaligen Kirow-Stadions zu bauen. Die FIFA-Experten inspizierten danach die russischen Städte Moskau, Kasan und Sotschi, die als mögliche Austragungsorte der WM bestimmt worden sind.

Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin traf sich am Dienstag mit FIFA-Vertretern in seiner Residenz in der Umgebung von Moskau um mit ihnen das Angebot Russlands als Gastgeber für die Weltmeisterschaft 2018 oder 2022 zu besprechen.

„Laut Statistiken gibt es rund sechs Millionen Menschen in Russland, die Fußball spielen, und natürlich noch mehr Fußballfans, viel mehr. Genau deshalb entschieden wir uns als potentielles Gastgeberland für die Weltmeisterschaft 2018 zu bewerben. Die Veranstaltung der Weltmeisterschaft, genauso wie in anderen Ländern, und in Russland vielleicht sogar mehr, wird der Entwicklung der Sportinfrastruktur und besonders der Fußballinfrastruktur beitragen.

Im Mai dieses Jahres übergaben wir das Antragsbuch und die Präsentation dieses Buches wurde in Johannesburg durchgeführt. Wir übergaben Regierungsgarantien an die FIFA, die für die Treffung bestimmter Entscheidungen notwendig sind, und sind bereit zusätzliche Regierungsgarantien zu stellen. Das betrifft auch die visumsfreie Einreise der Teilnehmer und der Gäste der Meisterschaft, das betrifft auch die den Transport aller obengenannten Kategorien zwischen den Städten, wo Spiele der Weltmeisterschaft durchgeführt werden.“ , teilte Putin den FIFA-Vertretern mit. Nach seinen Worten wird Russland seine Stadien und andere Sportanlagen modernisieren bzw. neue bauen, unabhängig davon, wie die Entscheidung der Fifa ausfällt.

Russland hatte im vergangenen Jahr seine Bewerbung für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 oder 2022 eingereicht sowie der Fifa die erforderlichen Regierungsgarantien abgegeben. Am 2. Dezember wird die Fifa die Ausrichter der WM-2018 und WM-2022 bekannt geben.

Neben Russland bemühen sich Großbritannien, die USA, Australien, Japan, Indonesien, Belgien/Niederlande, Spanien/Portugal sowie Südkorea und Katar um die Austragung der Weltmeisterschaft.
[ russland.RU ]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this






Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013