russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


21-03-2013 Reisen
Transsib St. Petersburg zum Baikalsee
Was, in Sibirien Urlaub machen, geht das denn? Da werden Ihre Nachbarinnen und der Stammtisch aber Augen machen!

St. Petersburg. Unbekannte imperiale Schöne. Allerdings nicht für die UNESCO; sie hat gleich die gesamte historische Innenstadt mit 2.300 Gebäuden unter den Schutz als Weltkulturerbe gestellt. Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen ob der Pracht mit allen Palästen, Schlössern und Plätzen - mitten in der Innenstadt.


Bernsteinzimmer und Peterhof liegen am Stadtrand, sind jedoch einfach mit der Elektritschka, einer Art S-Bahn, zu erreichen. Unbedingtes MUSS ist die weltbekannte Eremitage, das größte Kunstmuseum der Welt, 10 X Louvre. Alleine die Gebäude selbst sind atemberaubend! Genau dort residierten die Zarinnen und Zaren.

20 Minuten Spaziergang entlang des mondänen Nevski-Prospekt, und Sie sind an der Eremitage, dem weltgrößten Kunstmuseum. Was besonders heraussticht:

Der direkt an der Neva gelegene Winterpalast als Hauptgebäude der Eremitage. Genau hier wohnten alle Zaren und Zarinnen, genau hier begann die Oktoberrevolution. Es sind gigantische Räumlichkeiten, unter anderem die größte Juwelensammlung der Welt und vor allem Gemälde - Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael, Tizian u.v.m. aus Italien. El Greco, Velazquez, Goya aus Spanien. Flämisch-holländische Meister u. a. van Dyck, Rubens, Rembrandt.

Den Impressionisten ist eine eigene Ausstellung gewidmet, hier findet man 31 X Picasso, Monet, Degas, Renoir, Matisse, Gauguin, Cezanne u.v.m.

Insgesamt gehören etwa 4 Millionen Exponate zur Eremitage, wovon freilich nur ein kleiner Bruchteil gleichzeitig zur Ausstellung gelangt.

Kunstliebhabern sei empfohlen, mindestens eine Woche nur für die Eremitage einzuplanen.--

4 Tage Zeit sollten Sie sich schon nehmen für diese extrem sehenswerte Stadt. Wenn schon, so logieren Sie doch in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert, mitten auf dem mondänen Nevsky-Prospekt: Taleon Imperial, 5-Sterne-Haus, Mitglied bei 'Leading Hotels of the World'. Und das mit allem Recht.

Voller tiefer Eindrücke geht es zum Hauptbahnhof. Abfahrt zum tiefsten und ältesten See auf Erden, dem Baikalsee. Komplett UNESCO-Weltnaturerbe. Schamanendörfer. Insel Olkhon. Hochseeangeln. Yachtmiete. Wildnistrip im Militärjeep mit englischkundigem Fahrer.

--wird fortgesetzt--

Fahrkarten gibt es hier: www.transsibtickets.wordpress.com

TRANSSIBIRSKAYA St. Petersburg
Tel. + 7 90959 1010-1
Transsibirische Eisenbahn


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013