russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


06-09-2004 Reisen
Schwedisches Flugzeug, dessen Crew keine Einreisedokumente nach Russland hatte, im Flughafen von Murmansk aufgehalten
Im Flughafen von Murmansk hielten die Grenzschutbeamten der Arktischen Regionalen Grenzschutzbehörde des Föderalen Sicherheitsdienstes Russlands letzte Woche ein schwedisches Flugzeug auf, dessen Crew keine Einreisedokumente nach Russland hatte.

„Das Flugzeug absolvierte einen Charterflug. Während der Passkontrolle stellte es sich heraus, dass zwei Mitglieder der Crew keine Einreiseerlaubnis nach Russland haben und der dritte Pilot nicht mal den schwedischen Pass dabeihat. Das einzige Dokument, das das dritte Mitglied der Crew hatte, war ein Offiziersausweis der schwedischen Luftwaffe. Somit hat die Crew im Grunde genommen die russische Staatsgrenze verletzt", sagte der Gesprächspartner der Agentur.

Er bemerkte, dass alle Passagiere dieses Flugzeugs über in aller Form ausgefertigte Dokumente verfügten und somit das Recht auf Einreise nach Russland hatten.

„Im Moment wird das Flugzeug im Flughafen von Murmansk festgehalten. Die Crew befindet sich in einem Murmansker Hotel, wo Vertreter der regionalen Rechtsschutzorgane mit ihnen die nötigen Untersuchungen durchführen", sagte der Gesprächspartner der Agentur.

Vertreter der Arktischen Regionalen Grenzschutzbehörde bemerkten, dass es bereits der zweite Fall in den letzten zwei Wochen ist, dass die Crew eines schwedischen Flugzeugs keine Dokumente hat, die die Überquerung der russischen Grenze erlauben. Der erste Fall passierte am 24. August, damals hatten auch zwei Mitglieder der Crew des schwedischen Flugzeugs, das auch einen Charterflug absolvierte, keine Einreiseerlaubnis nach Russland.

„Die Crew wird dieses Mal, wie im Falle des vorigen Flugzeugs, eine Strafe zahlen müssen. Danach wird das Flugzeug aus Russland ausgewiesen", so die Vertreter der Grenzschutzbehörde.

Sie bemerkten auch, dass die Fälle, in denen gerade Mitglieder der Crew schwedischer Flugzeuge keine Einreiseerlaubnis nach Russland haben, zum System werden.

„Unserer Meinung nach sind diese Fälle empörend, und in Zukunft werden nicht nur die schuldigen Crewmitglieder, sondern auch ihre Arbeitgeber mit entsprechenden Sanktionen belegt werden", so der Gesprächspartner von RIA Nowosti. (RIA Nowosti-Korrespondentin Jekaterina Koslowa)

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013