Russland schlägt Abbau des Kernkraftwerks Tschernobyl vor

Der russische Kernkraftwerkbauer Atomstroyexport will beim Außerbetriebsetzen des ukrainischen Kernkraftwerks Tschernobyl helfen. Einen entsprechenden Vorschlag richtete er an das Ausschreibungskomitee des Kernkraftwerks.

An der im Mai 2006 erfolgten Ausschreibung beteiligen sich das Kiewer Institut Energoprojekt und das Institut für Sicherheit der Kernkraftwerke der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften.

Die Reaktoren des KKW Tschernobyl wurden schon lange stillgelegt.

Atomstroyexport ist ein führendes russisches Unternehmen, das im Auftrag der russischen Regierung Atomkraftwerke im Ausland errichtet. Als einziges Unternehmen der Welt baut Atomstroyexport jetzt gleichzeitig fünf Energieblöcke, und zwar für Atomkraftwerke in China, Indien und Iran.