St. Petersburg mit Preisen gekrönt

Foto: © Michael Barth/russland.NEWS

Die zweitgrößte Stadt und Kulturmetropole Russlands, St. Petersburg, wurde jüngst mit zwei Travel Awards für ihre besondere Bedeutung im Tourismus ausgezeichnet. Damit zählt die ehemalige Zarenstadt zu den führenden Reisezielen Europas.

Stolz schwingt mit, wenn Andrej Muschkarjow, der Leiter des lokalen Komitees für die Entwicklung des Tourismus berichtet, dass St. Petersburg zum Gewinner in gleich zwei Kategorien gewählt wurde. Die Fünfmillionen-Metropole an der Newa wurde zu der weltweit führenden Kulturhauptstadt 2017 und der weltweit führenden Stadtdestination 2017 gewählt.

„Wir glauben, dass diese Auszeichnungen wohl verdient sind und zu erwarten waren“, so der Beamte. Schon einmal, im Jahr 2016, wurde St. Petersburg als bestes Touristenziel Europas ausgezeichnet. Im September, als die Reiseführer und Experten der Tourismus-Industrie aus aller Welt anlässlich der Zeremonie zur Europäischen Gala hier zusammentrafen, wurde die Gastgeberstadt zu Europas führendem City-Reiseziel auserkoren.

„Nachdem sie St. Petersburg mit eigenen Augen gesehen hatten, konnten sie dem Venedig des Nordens nicht gleichgültig gegenüberstehen und ihr touristisches Potenzial leugnen“, sagte Muschkarjow der Nachrichtenagentur Tass.

Die Preisvergabe war die 24. jährliche Verleihung der World Travel Awards, die diesmal auf der. Zu Vietnam gehörenden, Insel Phu Quoc stattfand. Die World Travel Awards wurden 1993 ins Leben gerufen und sind das renommierteste Beurteilungsprädikat der Reisebranche. Sie belohnen führende Unternehmen aus den Bereichen Tourismus, Hotel- und Gastgewerbe sowie Fluglinien aus der ganzen Welt.

[mb/russland.REISEN]