Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 242

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 243

Gazprom

image_pdfimage_print


No Picture

Gazprom erneut teuerstes Unternehmen Russlands

Trotz sinkender Ölpreise geht es für die Aktien des russischen Erdgasmonopolisten Gazprom kräftig nach oben. Ausschlaggebend dafür sind unter anderem interne Umstrukturierungen, gedrosselte Investitionen und ein Gerücht.


No Picture

Bau von Nord Stream 2 schreitet voran

ST. PETERSBURG. Nach Angaben des russischen Gas-Monopolisten Gazprom schreitet der Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 planmäßig voran.



No Picture

Siemens vor Deal mit Gazprom

SANKT PETERSBURG. Siemens sucht einen neuen Partner für sein russisches Joint Venture für Kraftwerksturbinen.


No Picture

Russland setzt vermehrt auf Gold als Rücklage

In unsicheren Zeiten greifen Anleger gern zu Gold: Diese Grundregel der Finanzbranche gilt zunehmend auch für Russland. Die russische Zentralbank erhöht ihre Goldreserven seit Jahren kontinuierlich.


No Picture

Sberbank erneut teuerste Marke Russlands

MOSKAU. Brand Finance hat sein Ranking der weltweit teuersten Marken herausgegeben. In Russland konnte sich Sberbank den ersten Platz sichern.



No Picture

USA drohen weiter mit Stopp von Nord Stream 2

MOSKAU. Die USA stellen sich weiterhin gegen das Pipeline-Projekt Nord Stream 2. „Wir haben noch nicht alle Instrumente eingesetzt, die das Projekt ernsthaft untergraben oder stoppen könnten“, erklärte der US-Botschafter der EU, Gordon Sondland.