russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



06-08-2005 U-Boot Drama im Pazifik
US-Spezialroboter soll U-Boot aus Russland bergen
Ein US-Transportflugzeug mit zwei Spezialrobotern an Bord ist auf dem Weg zur Bergung des im Pazifik festsitzenden russischen U-Boots. Die Maschine hob am Freitag von einem Militärstützpunkt in Kalifornien ab, wie ein Sprecher der Marine mitteilte.

An Bord befindet sich demnach auch eine 30-köpfige Mannschaft, die bei dem Manöver helfen soll. Die Spezialroboter vom Typ Scorpion sind mit Kameras und zwei Armen ausgestattet, die jeweils bis zu 120 Kilogramm heben können. Außerdem verfügen die Roboter über eine Säge, die Stahlseile bis zu einer Stärke von 2,5 Zentimetern durchtrennen kann.

Die Transportmaschine wird gegen Mittag (MEZ) in der Stadt Petropawlowsk auf der Kamtschatka-Halbinsel im russischen Fernen Osten erwartet. Von dort sollen die Roboter mit russischer Hilfe an die Stelle gebracht werden, wo das U-Boot festsitzt. Der Marine zufolge steckt das 13 Meter lange U-Boot seit Donnerstag in 190 Meter Tiefe vor der Halbinsel Kamtschatka fest, weil sich sein Propeller in einem Fischernetz oder einer Unterwasserantenne zur Küstenüberwachung verhakte. Auch Japan und Großbritannien haben ihre Hilfe zugesagt.