russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



05-08-2005 U-Boot Drama im Pazifik
Generalstab relativiert Angaben zu erstem Erfolg bei U-Boot-Rettung
Der Generalstab der russische Marine hat Berichte relativiert, wonach es Rettungsteams gelungen sei, ein Schleppkabel an dem im Pazifik festsitzenden U-Boot zu dessen Bergung anzubringen.

Es sei noch nicht klar, ob das Kabel tatsächlich an dem Mini-U-Boot angebracht worden sei, das sich am Donnerstag vor der Halbinsel Kamtschatka in einem Fischernetz verhakt habe, wie russische Nachrichtenagenturen am Freitag den Generalstab zitierten.

Zuvor hatte der Chef der russischen Pazifikflotte, Admiral Viktor Fjodorow, dem Fernsehsender Rossija gesagt, es sei gelungen, ein Kabel an dem U-Boot anzubringen. Die Rettungsschiffe seien "damit beschäftigt", das U-Boot in flacheres Wasser abzuschleppen und zu heben. Der stellvertretende Generalstabschef der russischen Marine, Konteradmiral Wladimir Pepeljajew, hatte gesagt, die "aktive Phase" zur Hebung des U-Boots werde am Samstag gegen 02.00 oder 03.00 Uhr Moskauer Zeit (zwischen Mitternacht und 01.00 Uhr MESZ) beginnen.