russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



17-04-2007 Umfrage & Statistik
Russlands Industrieproduktion legt um 8,4 Prozent zu
Die Industrieproduktion in Russland ist im Zeitraum von Januar bis März dieses Jahres um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen, meldete das staatliche Statistikamt Rosstat am gestrigen Montag. Im März legte die Industrieproduktion um 7,9 Prozent gegenüber März 2006 und um 10,4 Prozent gegenüber Februar 2007 zu.



Die Gewinnung von Bodenschätzen stieg von Januar bis März um 4,2 Prozent und die Produktion der Verarbeitungsindustrie um 14,5 Prozent im Vergleich zum Bezugszeitraum des Vorjahres. Die Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas und Wasser ging dagegen um 5,7 Prozent zurück.

Im Januar bis März wurden 81,3 Millionen Tonnen Kohle (Zuwachs um 1,9 Prozent), 121 Millionen Tonnen Erdöl (Zuwachs um 4,2 Prozent), 175 Milliarden Kubikmeter Erdgas (Zuwachs um 0,3 Prozent) gefördert. Die Stromerzeugung ging im besagten Zeitraum um 1,5 Prozent auf 276 Milliarden Kilowattstunden zurück, wobei die Wärmeproduktion um 9,5 Prozent auf 539 Millionen Gigakalorien sank.

Der Pkw-Produktion in Russland wuchs von Januar bis März um 13,7 Prozent auf 289 000 Stück.

Die Fleischproduktion, einschließlich Nebenprodukte, stieg von Januar bis März gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 21,5 Prozent auf 562 000 Tonnen an. Die Produktion von Wurstwaren erhöhte sich um acht Prozent auf 505 000 Tonnen, während die Produktion von Brot und Brotwaren um 0,4 Prozent auf 1,8 Millionen Tonnen zurückging. [ Text -  RIA Novosti ]
[ Bild - russland.RU - die Internet-Zeitung ]