russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



25-04-2005 Umfrage & Statistik
Die Russen für weitere Weltraumerschließung durch Russland
Die überwiegende Mehrheit der Russen, ungefähr 82 Prozent, würden es gern sehen, wenn Russland als eine der in der Raumfahrt führenden Mächte gelte.

Davon zeugen die Angaben aus einer repräsentativen gesamtrussischen Befragung, die die Meinungsforschungsstiftung "Öffentliche Meinung" (Obschtschestwennoje mnenije) durchgeführt hat.

Nach allem zu urteilen, ist dieses Bedürfnis heute durchaus befriedigt. Während vor drei Jahren, als die Station "Mir" zu bestehen aufhörte, 37 Prozent der Russen überzeugt waren, die Russische Föderation habe die führenden Positionen in der Raumfahrt verloren, meinen die meisten Befragten (52 Prozent) heute, dass das Land doch den Status einer führenden Macht besitze.

Diese Angaben gewann die Stiftung anhand von gesamtrussischen Befragungen der städtischen und ländlichen Bevölkerung in 100 Ortschaften aus 44 Gebieten, Regionen und Republiken aller ökonomisch-geographischen Zonen; die Befragungen fanden in den letzten Jahren vor dem Tag der Weltraumfahrt, der am 12. April begangen wird, statt. Befragt wurden jeweils 1 500 Personen. Der statistische Fehler beträgt höchstens 3,6 Prozent.

Eine andere Untersuchung, die das Gesamtrussische Zentrum für das Studium der öffentlichen Meinung (WZIOM) am 2. und 3. April 2005 durchgeführt hat, zeigt, dass weitaus die meisten Russen - 85 Prozent - die Meinung vertreten, der Flug Juri Gagarins und die Weltraumexpeditionen der nachfolgenden Jahre seien etwas, worauf die Russische Föderation stets stolz sein werde. Dagegen finden 12 Prozent der Befragten, es gebe keinen Grund, stolz zu sein, denn das Land habe für die Weltraumerschließung einen viel zu hohen Preis gezahlt.

Russland müsse auch künftig alles Mögliche tun, um seine Position als führende Weltraummacht zu erhalten, finden 67 Prozent der Befragten, während 22 Prozent der entgegengesetzten Meinung sind.

Wozu braucht Russland den Weltraum? An erster Stelle werden die Entwicklung der Wissenschaft und der Hochtechnologien genannt (52 Prozent), darauf folgen die Gewährleistung der Verteidigungsfähigkeit des Landes (44 Prozent), die Aufrechterhaltung des internationalen Ansehens der Russischen Föderation (17 Prozent) und schließlich die Ermöglichung einer Konkurrenz mit den USA, der EU und China (10 Prozent). Nur 6 Prozent vertreten die Auffassung, die Erschließung des Alls sei für Russland überflüssig.

An dieser Befragung von WZIOM beteiligten sich 1 600 Personen in 100 Ortschaften von 40 Gebieten, Regionen und Republiken Russlands. Der statistische Fehler liegt nicht über 3,4 Prozent. (RIA)