russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-03-2005 Umfrage & Statistik
Der 08. März ist für die Russen ein Fest für beide Geschlechter
Im Vorfeld des Internationalen Frauentags, des 08. März, beschloss das Russlandweite Zentrum für die Untersuchung der Öffentlichen Meinung (WZIOM) herauszufinden, wie die Russen dieses Fest begehen wollen.

1600 Personen in 100 Ortschaften in 40 Gebieten, Regionen und Republiken Russlands wurden befragt. Es stellte sich heraus, dass der Frauentag für die überwältigende Mehrheit der Russen (90 Prozent) ein richtiges Fest ist. Dabei wird diese Meinung sowohl von den Männern als auch von den Frauen geteilt.

Etwa die Hälfte der Russen (51 Prozent) will diesen Tag zu Hause an der Festtafel verbringen, 18 Prozent der Befragten wollen zu Besuch gehen. Viel weniger Leute wollen ausgehen: in ein Restaurant, in einen Club oder in eine Disco wollen vier Prozent, ein Prozent will ins Theater, ins Kino oder in ein Konzert, zwei Prozent wollen aufs Land.
bei russland.RU
8. März – Internationaler Frauentag - Der 8. März nicht nur ein politischer Tag.Der Frauentag in Russland im russland.RU Schwerpunkt ...
Weniger als ein Prozent haben vor, in ein russisches Erholungsheim oder ins Ausland zu fahren. 14 Prozent der Befragten haben sich noch nicht entschieden, wie sie das Fest verbringen werden, und 10 Prozent werden es überhaupt nicht begehen.

Die meisten Russen (81 Prozent) geben an, dass in ihrer Familie traditionell am 08. März den Frauen bei der Hausarbeit geholfen wird. Dabei reden die Männer häufiger über diese Tradition als die Frauen (entsprechend 85 und 77 Prozent).

Die häufigsten Geschenke zum 08. März sind Blumen (37 Prozent der Befragten wollen an diesem Tag Blumen schenken), Souvenirs (29 Prozent), Parfüm, Kosmetika, Schmuck (18 Prozent) und Pralinen (18 Prozent). 12 Prozent der Befragten schenken nichts. (RIA)