russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-07-2005 Usbekistan
Usbekistan erörtert die Perspektiven des Aufenthaltes des USA-Truppenkontingentes auf dem Flugplatz Chanabad
Das Außenministerium Usbekistans hat die offizielle Position Taschkents hinsichtlich der Perspektiven des Aufenthaltes des USA-Truppenkontingentes auf dem Flugplatz Chanabad dargelegt.

Aus einer Erklärung des usbekischen Außenministeriums geht hervor, dass die Bereitstellung des Geländes des Flugplatzes Chanabad für die Nutzung durch die Luftstreitkräfte der USA sowie die Dauer des Aufenthaltes des Truppenkontingentes dort immer im direkten Zusammenhang mit der Durchführung der von den USA geleiteten Militäroperation der Anti-Terror-Koalition in Afghanistan gestanden haben.

"Das Abkommen zwischen der Regierung der Republik Usbekistan und der USA-Regierung über den Transit auf dem Territorium und den Zugang zur militärischen Infrastruktur in der Republik Usbekistan und ihre Nutzung, das am 7. Oktober 2001 unterzeichnet wurde, wurde vor allem von dem Bestreben der usbekischen Seite als eines aktiven Mitglieds der Anti-Terror-Koalition in Afghanistan diktiert, nach Kräften einen Beitrag zur Beseitigung der unmittelbaren Bedrohung der territorialen Integrität, der Sicherheit und der Stabilität Usbekistans als eines souveränen Landes durch die Taliban und die Kräfte des internationalen Terrorismus zu leisten", heißt es in dem Dokument.

"Andere Varianten der Perspektiven des Aufenthaltes des USA-Truppenkontingentes auf dem Territorium Usbekistans sind von der usbekischen Seite nicht erörtert worden", so das Außenministerium Usbekistans.

Die Behörde verweist zugleich darauf, dass die USA "faktisch keine Zahlungen für die zusätzlichen Ausgaben der usbekischen Seite für den Schutz des Flughafens Chanabad, die Schaffung und den Betrieb der erforderlichen Infrastruktur sowie als Ersatz für die Umweltschäden und die Unbequemlichkeiten für die Bevölkerung geleistet haben".

"Diese prinzipiellen Erwägungen müssen der Diskussion zur Frage der Perspektiven des Aufenthaltes des USA-Truppenkontingentes auf dem Flugplatz Chanabad zugrunde gelegt werden", heißt es.

Der US-amerikanische Luftstützpunkt Chanabad liegt im Gebiet Kaschka-Darja im Südwesten der Republik, 500 Kilometer südlich von Taschkent und 200 Kilometer nördlich der afghanischen Grenze. Seit Oktober 2001 sind dort mehr als 1 500 amerikanische Soldaten einquartiert. Der Stützpunkt wurde von den USA für mindestens 20 Jahre gepachtet. Mit Hilfe Washingtons wurden dort die Start- und Landebahn modernisiert und eine zusätzliche Infrastruktur gebaut. Im Ort Kokaity wird ein weiterer Ausweichflugplatz von den Amerikanern betrieben. In der an der Grenze zu Afghanistan gelegenen Stadt Termes am Fluss Abu-Darja befindet sich ein Luftstützpunkt, in dem ein deutsches Truppenkontingent stationiert ist. Von diesem Ort aus werden vor allem Militärgüter für die Belange der Anti-Terror-Koalition sowie humanitäre Hilfsgüter befördert. (RIA)