russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-03-2006 Usbekistan
Usbekistan in EAWG
Der usbekische Präsident Islam Karimow hat am Dienstag die Ratifizierung des Protokolls über den Beitritt seines Landes zur Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) bestätigt und somit den Beitritt de jure vollendet. Das berichtete das Presseamt des usbekischen Staatschefs am Mittwoch. Im Februar war das Protokoll vom usbekischen Parlament ratifiziert worden.

Usbekistan war beim Gipfel der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft am 25. Januar in Sankt Petersburg in die Organisation aufgenommen worden. Seitdem darf der zentralasiatische Staat als Vollmitglied an der Tätigkeit der EAWG teilnehmen. EAWG-Generalsekretär Grigori Rapota hatte sich damals lobend zum Beitritt Usbekistans geäußert. Usbekistan verfüge über ein hohes Wirtschaftspotential, so dass sein Beitritt zur EAWG die Organisation sowohl politisch als auch wirtschaftlich stärken werde, stellte Rapota fest.

Usbekistan hatte im Oktober 2005 den Wunsch bekundet, der Organisation beizutreten. Bislang waren Kasachstan, Kirgisien, Russland, Tadschikistan und Weißrussland Mitglieder der EAWG. Einen Beobachterstatus besitzen Armenien, Moldawien und die Ukraine. Aufgabe des Gremiums ist die Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in der Region. (RIA)